Offtopic 2.7

Alles, was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt, kann hier gepostet werden. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere beleidigt oder ausfallend wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.


Link zum Offtopic 2.6 <-----


9.435 Responses to Offtopic 2.7

  1. Irmonen sagt:

    Auch eine Überlegung wert:

    Soll man Zwangsvorgaben des Staates wie die Medienabgabe und anderen vorgaben Folge leisten oder dagegen kämpfen und sich verweigern?

    Im Neuen Testament wird Jesus zugeschrieben dass er sagte: gebt dem Kaiser was des Kaisers ist und Gott was Gottes ist.

  2. rainer vogel sagt:

    @ R363
    es klingt alles recht nachvollziehbar was Du schreibst und tust. ich wünsche Dir alles Gute auf deinem Weg und bin gespannt wie die Geschichte weitergeht. ich hoffe und wünsche dir dass Du dabei auch innerlich wächst und den inneren Kampf nicht aus den Augen verlierst, weil die äußeren Umstände evtl. zu laut werden. aber wie schön hat Theodor Fontane geschrieben:

    „Die Ehre dieser Welt“

    Es kann die Ehre dieser Welt
    Dir keine Ehre geben,
    Was dich in Wahrheit hebt und hält,
    Muss in dir selber leben.

    Wenn’s deinem Innersten gebricht
    An echten Stolzes Stütze,
    Ob dann die Welt dir Beifall spricht,
    Ist all dir wenig nütze.

    Das flücht’ge Lob, des Tages Ruhm
    Magst du dem Eitlen gönnen;
    Das aber sei dein Heiligtum:
    Vor dir bestehen können.

  3. Habnix sagt:

    Werden die Amis ihre Truppen aus Deutschland, trotz Dementi, abziehen?

  4. Habnix sagt:

    Ungeachtet der Diskussionen hier in Ikn, der Zug fährt scheinbar weiter Richtung Krieg.

    Aktuelle News

    2. Juli 2018 | Trump trifft Putin – Lichtstreif am Friedenshorizont?
    2. Juli 2018 | Trump prüft Abzug von US-Truppen aus Deutschland
    2. Juli 2018 | Von der Leyen will Bundeswehr mit israelischen Kampfdrohnen ausstatten – für eine Milliarde Euro
    2. Juli 2018 | Familiennachzug: Ab August dürfen Migranten wieder ihre Familien nachholen
    2. Juli 2018 | Französische Imker zeigen Bayer wegen Glyphosat an
    Suche nach:

    Home Politik
    Trump prüft Abzug von US-Truppen aus Deutschland

    Themen: Abzug Deutschland NATO Trump US-Truppen

    https://www.watergate.tv/trump-prueft-abzug-von-us-truppen-aus-deutschland/

  5. Irmonen sagt:

    wenn es mal gelingt die Obrigkeiten davon abzuhalten sich einzumischen, und die Menschen sich selbst organisieren….

    das Tempelhofer Feld in Berlin
    https://www.ardmediathek.de/tv/Dokumentation-und-Reportage/Das-Tempelhofer-Feld/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822114&documentId=45221744

  6. R363 sagt:

    ZU §11 RStV „Mediendienstauftrag DES VOLKES“

    Bin noch nicht eingelocht. Kann aber jederzeit passieren, Polizei war schon da. Ich erkläre Euch die Zusammenhänge. Es geht bei meiner Auseinandersetzung bzgl. Medien um 2 rechtliche Strings / Ketten.

    Der 1. geht darum, dass ich die Rundfunkbeiträge, also das, was ich Medien-DIENST-Beitrag nenne, seit schon vielen Jahren aus Werte-, Glaubens- und Gewissensgründen verweigere, so dass in Summe über die vielen Jahre ca. 830 Euro zusammen gekommen sind. Es kamen also seit vielen Jahren immer wieder deren „Bescheide“ rein und ich schrieb jedes mal darauf einen entsprechendes WIDERSPRUCH-Schreiben u.a. mit der Aufforderung, jene von mir genannten geschichtlichen Vorfälle und IHRE PARTEIERGREIFENDE, SELEKTIVE UND VÖLKERVERSTÄNDIGUNG SCHADENDE DARSTELLUNG DER EREIGNISSE aus ihrer Position durch eine entsprechende Gegendarstellung zu korrigieren. JEGLICHE GEGENDARSTELLUNG wurde mir bis heute VERWEIGERT, so dass ich ihnen schrieb, dass ich davon ausgehen müsse, dass meine juristischen Vorwürfe richtig sind und daher eine AUFTRAGS-DEFINITIONS und AUFTRAGS-GEBER FREMDE bzw. ENTGEGEN GESETZTE BERICHTERSTATTUNG STATTFINDET. Also EBEN GERADE NICHT DAS, was Rechtlich von ihnen in §11 RStV = „IHR AUFTRAG“ = „DER AUFTRAG DES VOLKES AN SIE“ gefordert wird. Da stünde nämlich drin, ihre Berichterstattung müsse

    UNPARTEIISCH
    ALLUMFASSEND
    VÖLKERVERSTÄNDIGUNG FÖRDERND

    erfolgen.

    Ich sagte, SIE BRECHEN DEN AUFTRAG und erfüllen nicht die Forderung des AUFTRAGGEBERS = DEM VOLK, sondern wohl eher von irgendwelchen Politikern, Parteien, Organisationen, Eliten, Lobbyisten etc. Jedenfalls könne es nicht im Auftrag des Volkes sein, WILLENTLICH UND WISSENTLICH DIE WAHRHEIT ZU BEUGEN, denn das käme dann einer nach Art. 20 Abs 2. GG vorgezogenen Wahlfälschung und damit Unterwanderung der Demokratie durch die bewusste und willentliche Manipulation der Massen gleich. Demokratie setzt im Falle eines VOLKS-DIENSTES, der sich auch noch als „Wächter der Demorkatie“ ständig selbst definiert, ja wohl ein BEMÜHEN UM WAHRHEIT DEM BÜRGER GEGENÜBER voraus. Genau das würde aber GAR NICHT geschehen und nachdem diese schwerwiegende auftragsgeberfremde Unterwanderung der Demokratie von eigentlich allen REPRÄSENTATEN von denen man erwarten würde, dass sie einschreiten würden, keine Korrektur erfährt, ist es insbesondere angesichts unserer deutschen Vergangenheit, die Pflicht von mir als Bürger und SOUVERÄN DIESER DEMOKRATIE nach Art. 20 Abs. 4 GG WIDERSTAND ZU LEISTEN.

    Es gibt nicht mal 1 Promille Gegendarstellung zu den juristischen Vorwürfen bis hin zu Verbrechenstatbestand, die ich der gegnerischen Seite, also den ÖR vorwarf. Stattdessen bekam ich die Antwort, dass es nicht die Aufgabe des Bürgers sei zu bestimmen, ob §11 RStV „der Mediendienstauftrag“ erfüllt würde oder nicht, sondern EINZIG DEN RUNDFUNKBEIRÄTEN. Ausserdem, wenn mir was an ihrer Mediendarstellung nicht gefallen würde, könne ich ja „das Instrument der Programmbeschwerde“ einsetzen.

    Ich antwortete darauf, dass sie gerade gesagt haben, dass ich MEINE Werte-, Glaubens- und Gewissensbedenken, aus welchen ich DIESEN DIENST UND DEREN UNTERSTÜTZUNG IN FORM DES RUNDFUNKBEITRAGS VERWEIGERE, den entsprechenden REPRÄSENTANTEN DES SYSTEMS bedingungs- und alternativlos zu unterwerfen hätte. Ich betonte, dass damit die Geschichte neu aufgearbeitet werden müsste z.B. bzgl. dem 3. Reich / Nürnberger Prozesse oder Mauerschützenprozessen etc. Denn genau das war ja das Problem: BEFEHL -> PFLICHTERFÜLLUNG -> DER DA OBEN IST JA MEIN GEWISSEN oder andersrum BEFEHL -> PFLICHTERFÜLLUNG -> ICH KANN DAS NICHT -> SIE WERDEN VOR EIN GERICHT GESTELLT … und z.B. mit den anderen BEFEHLSVERWEIGERERN zusammen erschossen.

    Ich sagte, dass die rechtliche Interpretation der ÖR NICHT der Nachkriegsordnung, sondern dann der Rechtsordnung der NAZIs bzw. einer Diktatur, aber nicht einer Demokratie entsprechen würde. Ich bekam auch hier keine Gegendarstellung! Dennoch blieb man konstant dabei, dass einzig die Funktionäre Rundfunkbeiräte dieses Mediensystems die Rechtsinterpretation nach §11 RStV und und das Gewissen der Nation seien.

    Ich sagte ihnen, diese Interpretation teile ich nicht besonders angesichts der deutschen Geschichte und der Verantwortung, die wir als Nachkriegsgeneration diesbezüglich hätten. „Unser EID“ hiess damals nämlich NIE WIEDER und jetzt sehen wir ein MAL WIEDER. Die gegnerische Seite antwortete darauf, dass ich doch wohl nicht die „Kräuel der NAZIs“ mit ihnen vergleichen könne etc. Ich sagte ihnen nämlich u.a., dass wenn der Wehr-Dienst der historisch rechte Machtarm des Volks-DIENSTES (Schwert, Wehrmacht) war, dann die Medien der linke Machtarm eines Volks-DIENSTES (ehem. göbbelscher Propagandaapparat) und man wüsse ja wohl, dass dieser Info-Krieg ein entsprechender Kriegsschauplatz wäre. Während man mit der Wehrmacht hart ins Gericht zog und es kritisierte, sei da wohl die Medienmacht und deren kollektive Verantwortung historisch zu kurz gekommen, wenn man sehen würde, was sie da MAL WIEDER treiben.

    Nunja, das ganze ging seit vielen Jahren so hin und her und dann ging es irgendwann vor Gericht. Vermutlich wartete mal, bis der aufgelaufene Betrag entsprechend groß war um bedeutender zu sein. Das Amtsgericht und Landgericht Baden-Baden urteilte unterm Strich, dass ich frühzeitig vom RECHTSBEHELF hätte Gebrauch machen KÖNNEN indem ich eben frühzeitig vor Gericht hätte gehen können, was ich nicht tat. Daher sei das quasi verjährt und ich hätte gar keine Chance mehr eine Pfändung abzuwenden. Urteil wurde unter Verweigerung des Rechts auf Berufung gesprochen!

    Parallel zu diesem Strang „Pfändung wegen Nicht-in-Anspruchnahme des Rechtsbehelfs“, begann ich eine FESTSTELLUNGSKLAGE vor dem VWG Karlsruhe rund um Erfüllung bzw. Nichterfüllung des Mediendienstauftrags nach §11 RStV und die Rechte und Pflichten, welche die einzelnen Parteien daher hätten und ob es sein könnte, dass ich als Bürger bei Nichterfüllung dieses Auftrags (auftragsdefinitions- und auftragsgeberfremde Berichterstattung) und angesichts meiner Werte-, Glaubens- und Gewissensgründe bzgl. entsprechend vieler Vorfälle ein RECHT AUF WIDERSTAND, VERWEIGERUNG und z.B. einem MEDIEN-ERSATZ-DIENST (der Gerichtigkeit aller anderen gegenüber die zahlen) habe.

    Der AG/LG Pfändungsstrang entschied, dass meine Feststellungsklage bei dem anderen Strang VWG Karlsruhe nicht in Zusammenhang gebracht werden dürfe. Ich betonte dem Gericht ausdrücklich und mehrfach und zwar auch noch ABGESETZT UND IN GROSSEN BUCHSTABEN, dass es mir NICHT darum ginge, meiner PFLICHTERFÜLLUNG nach zu kommen, wenn dies alles gemäß §11 RStV und damit wieder gewissenskonform abliefe, sondern dass ich angesichts der jetzigen Situation eben DIESE PFLICHT NICHT ERFÜLLEN KANN! KANN weil es meine Gewissensentscheidung ist. Ich KANN den offenen Beitrag einer gemeinnützigen Organisation spenden, ich KANN einen „monatlichen Volksdienstbeitrag“ nur dann leisten, wenn er mit meinem Gewissen noch vereinbar sei. Ansonsten müsste ich eben ein Recht auf einen Ersatzdienst erhalten.

    Mein Recht auf Werte-, Glaubens- und Gewissensentscheid und meine Argumentation, dass ich doch gar nicht verpflichtet sei, auftragsdefinitonsfremde und auftragsgeberfremde Leistungen im Sinne eines Volksdienstes zu entschädigen, wurden vom Gericht abgelehnt mit der Begründung, ich hätte den Rechtsbehelfsbutton rechtzeitig drücken MÜSSEN und das hätte ich nunmal nicht getan. Daher steht die Polizei jetzt vor der Tür, deswegen wollen sie mich Zwangspfänden und sich in dieser Form den ausstehenden Betrag „gewaltsam“ beschaffen. Es geht ja in so Fällen über den Gerichtsvollzieher, der wiederum fordert eine VA (Eidesstattliche) und wenn ich sage, dass ich keine leiste, weil das ja einem Schuldeingeständnis gleich käme, wandere ich für 1/2 Jahr per Festnahme durch die Polizei ins Gefängnis. Letztendlich wandere ich also ins Gefängnis wegen meiner Werte-, Glaubens- und Gewissensgründe, die mich dazu erwogen, diesen Beitrag nicht zu zahlen. Die formelle Sache mit dem Rechtsbehelfsbutton basiert auf juristischer Unerfahrenheit bzw. weil ich da nunmal kein Fachmann bin, sondern ITler. Ich kontere dem angeblichen formellen Fehler dahingehend, dass ich nicht verpflichtet sei diese Forderungen der Gegenseite zu berücksichtigen, wenn diese durch auftragsfremde gar nicht gerechtfertigt seien. Wenn das wahr wäre, könnte ja jeder weltweit irgendwelche Forderungen zusammenphantasieren und dann nur darauf warten, dass Leute in die Rechtsbehelfsbutton-Falle rennen und dann sagen: So, Du zahlst mir was ich nicht geliefert habe, denn Du hast vergessen als Laie den Rechtsbehelfsbutton termingerecht zu drücken. Das ist die Masche wie es derzeit im String #1 = Pfändungsstring derzeit läuft.

    Die Sache mit der FESTSTELLUNGKLAGE VOR DEM VWG KARLSRUHE ging dann als 2. String weiter, also String Feststellung. Und da fängt es schon an. ICH stellte eine Klage zur Feststellung WEGEN RUNDUNKSTAATSVERTRAG §11 RSTV. Ich landete aber in der Rundfunkgebührenabteilung des VWG Karlsruhe und der Richter formulierten gemeinsam (ich forderte einen Kammerentschluß), dass ich geklagt hätte WEGEN RUNDFUNKBEITRAG. Ich schrieb zurück, dass ich a) bei ihnen nicht wegen Rundfunkbeitrag geklagt hätte und b) dass die Richter im Pfändungsstrang AG / LG Baden-Baden ja wohl unanfechtbar entschieden hätten, meine Feststellungsklage DÜRFE NICHT mit der jetzigen Feststellungsklage zusammen gebracht werden. Karlsruhe bringt es aber doch in Zusammenhang allein schon durch die Klagebegründung „WEGEN Rundfunkbeitrag“. Ich habe mehreren unstudierten und einfachen Leuten meine Feststellungsklage zum Durchlesen gegeben. Sie alle sagten, dass sie es verstanden hätten. Und als ich ihnen die erste Antwort bzgl. „wegen Rundfunkbeitrag“ zeigte, fiel sofort fast allen auf, dass meine Klage doch „wegen wegen Dienstauftrag nach §11 RStV sei. Obwohl ich dann das VWG aufforderte diese falsche Darstellung zu korrigieren, wurde das nicht gemacht. Es wurde auch nicht begründet warum sie das nicht täten.

    Danach sagten sie den Kammerbeschluß durch 3 Richter ab und sagten, es sei so eine Lapalie und so einfach zu klären, dass sie sich entschieden hätte, dass auch der Berichterstatter das Urteil fällen könne …

    Jetzt können manche von Euch vermutlich schon 1+1 zusammen rechnen was passiert ist. Sie behaupten „wegen Rundfunkbeitrag“ wäre ich ja gar nicht betroffen, denn man könne ja Strang #1 AG/LG Pfändung nicht mit Strang #2 Feststellung zusammen bringen. Zur Erklärung BETROFFENHEIT ergibt sich im Sinen WEGEN RUNDFUNKBEITRAG nur dann, wenn ich auch einen OFFEN habe. Dies war aber zuletzt nicht der Fall, weil das ja dem Strang #1 angehört, mit dem die Betroffenheit nicht in Verbindung gebracht werden dürfe.

    Nun, so wurde das ausgespielt und das Urteil VWG Karlsruhe sagt jetzt „warum, Sie sind doch gar nicht Betroffener und wenn sie mit dieser Feststellung auf den Strang #1 Pfändung anspielen, sie hätten den Rechtsbehelfsbutton drücken müssen und nebenbei, ihre Darstellungen seien abstrakter rechtstheoretischer Natur und es sei nicht die Aufgabe des Gerichtes diese zu beantworten“

    Sie haben also mit dem Trick der Manipulation der Betroffenheit „WEGEN …“ eine FESTSTELLUNGSKLAGE im Rahmen §11 RStV an sich für ungültig erklärt. Ich dürfe so eine Klage gar nicht machen, wenn ich nicht BETROFFENER sei. Falsch ist an dieser Darstellung, dass ich die ganze Zeit und auch in eigentlich jedem der fast 17 Sätze der Feststellungsklage vom RStV §11 sprach, der in einem ganz anderen Gesetzesbuch steht als das, was SIE referenzieren (RBStV). Man verweigerte mir also schon von Anfang an „im richtigen Gesetzbuch zu streiten“ und hebelte damit den Umstand der BETROFFENHEIT aus so dass man danach sagen konnte „Warum, Sie sind doch gar nicht betroffen oder haben sie irgendwelche Rundfunkbeiträge offen“. Und genau mit dieser Masche der Betroffenheit, stieg die Rechtschutzversicherung aus und verweigerte die Eintrittspflicht. Sie sagten, es gäbe die persönliche Betroffenheit nicht und ich würde die Allgemeinheit vertreten. Würde im Kopf „wegen RStV §11 Auftrag“ stehen, dann wäre die Betroffenheit jedoch in sehr vielfältiger Weise gegeben gewesen. Also sowohl im Sinne meines Gewissens (sehr persönlich betroffen), als auch im Sinne meiner Familie (deutsch-russisch und Thema Volksverhetzung der Medien in der Art „der Russe ist an allem Schuld“, als auch im Sinne unserer historischen besonderen Verantwortung als ein in Westdeutschland geborener Nachkriegsdeutscher usw. Meine Betroffenheit wäre im Falle der Korrektur des WEGENs enorm gewesen.

    Jetzt stehe ich eben davor in die nächste Stufe, also Verwaltungsgerichtshof BW Mannheim aufzusteigen z.B. mit einer Befangenheitsklage etc. Die Fortsetzung des Strangs #2 selbst im Sinne einer Berufung als Rechtsbehelf wurde ausdrücklich „vom Berichterstatter der sich mit den anderen beiden Richtern absprach“ abgelehnt.

    Wie ich sagte, wird das für mich als Stürmer noch ein mühsamer Weg. U.a. MUSS ich jetzt einen guten Anwalt haben, weil die Selbstvertretung vor Gericht ab der nächsten Stufe nicht zugelassen ist. Dieser Anwalt muss sich mit der Materie Medienrecht, Menschenrechte, Werte-, Glaubens- und Gewissenskonflikte etc. auskennen usw. Irgendein Anwalt wäre in so einem Fall wohl eher kontraproduktiv. Ausserdem muß rechtlich gegen die Rechtschutzversicherung geprüft werden, ob diese mich unterstützen MUSS oder nicht. Also deren Vertragssituation. Mir scheint, denen geht seit der letzten Anfrage ebenso der A auf Grundeis und die wollen da nicht rein. Deren Ausreden und Gewinde warum sie nicht eintreten sind nicht glaubwürdig. Als Stürmer hat man kein leichtes Leben …

    Aber Ihr aus dem Mittelfeld könnt mir helfen. Und zwar deswegen weil die Auseinandersetzung um die Frage des Volkes geht. Das Urteil lautete im Kopf bekanntlich „IM NAMEN DES VOLKES“ und allein das ist angesichts dessen, dass man mir verweigerte, also eine volksbetreffende Frage zu stellen, eine Face. Diese Face hat aber einen Konstrukt als Basis. Es geht um die von Paul Schreyer angesprochene Verweigerung des Rechts des Souveräns (deutschen Volkes) auf direkte Demokratie (siehe Entscheidung über Teilung, Westalliierte, die Angst der Eliten …). Es wurde eine repräsentative Demokratie etabliert, in welcher diese Repräsentanten (Funktionäre des Systems) das Sagen haben und diese Entscheidung habe das gemeine Volk (also der eben gerade nicht souveräne Souverän) auch gegen seine Werte-, Glaubens- und Gewissensgründe zu vertreten und zwar bedingungslos und alternativlose Unterwerfung unter DEREN URTEIL. URTEIL IM NAMEN DES VOLKES dürft Ihr also in diesem Kontext gerne übersetzen mit URTEIL IM NAMEN DER REPRÄSENTANZ DES VOLKES. Und dann wird aus dem Urteil des VWG Karlsruhe auch ein Schuh draus. Diese Repräsentanten diktieren sogar das Gericht, denn täten sie es nicht, hätte das VWG den §11 RStV objektiv anschauen und beurteilen lassen müssen. Taten sie aber nicht. Also haben sie damit zugestimmt, dass einzig die Rundfunkbeiräte darüber bestimmen ob §11 RStV rechtlich erfüllt wird oder nicht.

    Von Euch aus dem Mittelfeld wäre es jetzt wichtig, diese REPRÄSENTANZ IN FRAGE ZU STELLEN und zwar durch eine entsprechende Unterschriftenaktion. Das reicht schon, denn wir müssen ZAHLENMÄSSIG die REPRÄSENTANZ in Frage stellen auf welche sich auch die Gerichte berufen. Und wenn wir eins als Volk PRODUKTIV AUFBRINGEN können, dann sollte es doch MASSE sein, nicht wahr? Massenmeinung DIAMETRAL gegen die Meinung der Repräsentanten bekunden.

    Mit dieser ZAHLENMÄSSIGEN MACHT DES VOLKES AUF EIN „IM NAMEN DES RECHTS UND DES ECHTEN VOLKES UND DER ECHTEN DEMOKRATIE“ IM RÜCKEN, bekomme ich als Stürmer wieder Luft bei §11 RStV nach zu setzen. Ihr müsste also verdammt wenig machen um da hilfreich zu sein und in dieser Manipulation gegen unsere demokratischen Basis als Volk mal wieder richtig ein Zeichen zu setzen.

    WIR SIND DAS VOLK!

    Zeigt es ihnen doch. Zeigt mal etwas Mut. Gorbatschow sagte, es wird der Tag von Glanost und Perestroika West noch kommen. Worauf wartet Ihr noch, wenn §11 RStV Euch auch noch auf dem Goldtablett im Rahmen dieses Infokrieges serviert wird.

    Seid IHR als „souveräner Souverän dieser unseren freien rechtstaatlichen Demokratie“ der Meinung, dass der Medien-DIENST-auftrag (Volksdienst), von den Auftrag-NEHMERN, also den ÖR Medien gemäß der Auftrag-DEFINITION §11 RStV und dem Auftrag-GEBER (Volk) erfüllt wird oder nicht? Eure Meinung ist gefragt, nicht mehr!

    Die Auftragsdefinition nach §11 RStV kann ganz einfach formuliert werden:

    UN-PARTEIISCH
    ALL-UMFASSEND
    VÖLKERVERSTÄNDIGUNG FÖRDERND.

    Formuliert es in der Unterschriftenaktion so, dass AUCH IHR EINE FESTSTELLUNG IM RAHMEN ERFÜLLUNG bzw. NICHTERFÜLLUNG DIESES AUFTRAGs fordert. Solange ich mit dieser Forderung nach Klärung des Sachstands §11 RStV allein dastehe, ist es schwer weil sie alles probieren mich nur als irgendeinen Spinner dastehen zu lassen und mit dem „ihnen steht nicht zu etwas bzgl. Allgemeinheit in Frage zu stellen“ und ihnen stehen so und so viele Rundfunkbeiräte mit ihrer Stimme entgegen … Dann Volk, zeige doch Deine Stimme und beginne MÜNDIG ZU WERDEN!

    Ich werde weiter kämpfen, aber Ihr macht es mir deutlich leichter, wenn Ihr mithelft und ich nicht als Einzelkämpfer diesen Weg gehen muß. Und wie gesagt, nutzt die Chance. §80 StGB „Vorbereitung eines Angriffskrieges“ haben sie heimlich hinter dem Rücken der Bürger aus dem Strafgesetzbuch gestrichen. Lasst es nicht zu, dass Sie §11 RStV genauso heimlich hinter dem Rücken der Bürger rausstreichen um ihre Legitimität nicht weiter in Frage stellen zu lassen. Sie haben einen historischen Fehler gemacht und vergessen etwas wichtiges zu löschen. Jetzt seit Ihr dran, diesen Fehler zu nutzen und in genau diese Kerbe ALS VOLK UND SOUVERÄN zu schlagen.

  7. Berg sagt:

    R363 alles gut und schön..deinen kampf in allen Ehren, aber ganz ehrlich..warum tust du dir das an ? es weiss doch jeder wie der Staat tickt und welche Mittel er hat. die leute machen einfach ihren job..die können gar nicht anders. zahl das ding in raten oder gebe EV ab und du hast Ruhe..simple your life. das was du da bekämpfst ist es nicht wert als Einzelkämpfer gegen etwas zu stehen. es gibt noch nicht einmal beifall dafür. du suchst anerkennung dafür..von mir aus kannst du sie haben..nutzt dir aber auch nix. lebe dein leben ohne den stress du tust dir selbst einen grossen gefallen. alles andere ist stolz der sich gegen dich selbst richtet.er bewirkt gar nichts. er zerstört dich nur.

  8. Irmonen sagt:

    @ R363

    Meine Beobachtung und durch Gespräche mit Anderen: hier in Deutschland wird entweder wie bei dir „juristisches wortfechten“ veranstaltete oder/und die Menschen können auf Grund ihres dicken Egos, und weil nie gelernt nicht mehr richtig Denken.So werden Einrichtungen, Betriebe, Firmen immer häufiger ruiniert.

    Der Staat hat das Machtmonopl und die Staatsdiener sind die treuen Helfer, Ausführende – gegen den den Staat gerichtlich Anzukämpfen ist ein sehr Ungleicher Kampf, das Gericht ist seine Kampf-Arena.

    zwar in Teilen auch nicht so gut aber doch eine gute Übersicht was Medienmacht und Konzentration ist, vor allem letztes Drittel der Sendung
    Anstalt, hart aber leer
    https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-22-mai-2018-100.html#autoplay=true&startTime=72.46994

  9. Berg sagt:

    nachtrag Rd363 du bekämpfst eine Ideologie mit einer ideologie..das hat die Herkunft aus idee und weitere begriffserklärung Ideologie
    Substantiv, feminin – a. an eine soziale Gruppe, eine …b. politische Theorie, in der Ideen …c.

    !! weltfremde Theorie !!

  10. Irmonen sagt:

    @ R363
    Stimme Berg voll zu.

    Dein Kampf ist ein „Michael Kohlhaas“ Kampf
    sowas haben wir früher in der Schule gelernt und die Lehre daraus gezogen.

    Denke da mal an die geistigen Hintergründe der östlichen Kampfkünste, Judo, Kung Fu etc. Seine Kräfte wirkungsvoll!! und gezielt einzusetzen und das Wichtigste, ohne jede persönliche EGO Ambitionen kämpfen, nicht mal der Sieg um jeden Preis ist wichtig und schon gar nicht einen absehbaren Untergang bis zum bitteren Ende ausfechten.

    Gerade die chinesische Kampf und Kriegsführung war immer auch sehr listig und wenn notwendig auf Rückzug. Also kein falsches unnützes Helden-Opfer bitte, auch das ist EGO!

    Die Erzählung spielt in der Mitte des 16. Jahrhunderts und handelt vom Pferdehändler Michael Kohlhaas, der gegen ein Unrecht (durch die Macht der Obrigkeiten), das man ihm angetan hat, letztlich weil er kein Recht bekam, zur Selbstjustiz greift und dabei nach der Devise handelt: „Fiat iustitia et pereat mundus“ (dt.: „Es soll Gerechtigkeit geschehen, und gehe auch die Welt daran zugrunde!“). Ernst Bloch nannte daher Michael Kohlhaas auch den „Don Quijote rigoroser bürgerlicher Moralität“.[1]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Kohlhaas

  11. Berg sagt:

    im Judo nimmst du einen Gegner und legst ihn aus der Drehung deines Körpers heraus auf die Matte. Du brauchst Technik um den Kampf gegen einen übergewichtigen zu gewinnen. Frontalangriff ist da zum scheitern verurteilt. Der Kampf ist don Quichotte gegen Windmühlen..heroisch und für ein Epos gut..aber nicht für die Realität. Bei einem Epos gibt es eine Rollenverteilung..die nach vorgezeichneten Dialogen abläuft. Ähnlich wie ein Drama..in mehreren Akten. Sobald du in dieser Rolle drin bist hat sich sich auch fest umklammert. Die kunst des kampfes ist es sich dem Kampf nicht zu stellen und ausweichen zu können um viel subtiler handeln zu können..auch im Epos ist der Frontalzusammenstoß der Todesstoß.

  12. Habnix sagt:

    Sammeln wir für die Rundfunkgebühr ?

  13. R363 sagt:

    @Berg, Irmonen

    Eure These von Nachgeben oder Meiden des Frontalzusammenstosses ist kurzsichtig richtig und weitsichtig – denke ich – falsch!

    Beispiel: Ungeziefer macht sich über eine Getreideernte her. Der ökologiebewusste moderne Bauer (analog zum soften modernen friedlichen Menschen zu sehen) denkt sich „Schei… was nun?“ Er schaue auf die alte Chemiespritze dort nebendran und denkt sich: „Das wirst Du doch nicht tun. Die wirst Du doch nicht wieder rausholen nachdem sie dort seit Jahren verstaubte oder?“ Er sagt sich also in moderner pazifistischer Art „das wird sich ALLLLLLLES schon wieder GANZ VON SELBST regeln“. Tja, er wartet und wartet und wartet. Und es wird schlimmer und schlimmer und schlimmer. Warum wird es immer schlimmer? Weil er eben zur rechten Zeit nicht das Rechte tat. Er ist z.B. ein Bergbauer aus dem vorletzen Jahrhundert und was heisst dann diese Fehleinschätzung? Er und seine Familie werden im Falle sterben. Der softe Feeling Gutmensch der Moderne = eine generell fehlende Widerstandskraft und damit ein gravierendes Überlebensproblem ganzheitlich betrachtet. Ich spreche nicht gegen „integrierten Pflanzenschutz“ und dass man im Falle viel alternativ erreichen kann, aber es gibt Dinge da geht es zu weit.

    Kommen wir von diesem Beispiel wieder auf die Lehre aus unserer deutschen Geschichte. Handeln wir dann erst, wenn die Getreideernte hoffnungslos verloren ist? Hoffen wir, dass die Marsmännchen kommen und uns wundersam retten? Oder kommen wir ganz zufällig mal auf die Idee, dass wir selbst handeln müssen BEVOR ES ZU SPÄT IST.

    Meine Oma sagte als Grundregel #1 des DEUTSCHEN NIE WIEDER: Wehret den Anfängen! Dass wir es am Anfang zugelassen haben, war der größte all unserer Fehler. Wir machten immer mehr Zugeständnisse und dann gab es ja auch „Erfolge“ und so nahm das Übel immer weiter seinen Lauf bis es nicht mehr zu stoppen war und in einer Katastrophe endete.

    Wir sind heute in der genau gleichen Lage und die Geschichte wiederholt sich. Wenn z.B. der jetzige „glory Halleluja, our god is marching on“ Krieg im Osten nicht frühzeitig EINGEDÄMMT WIRD, dann wiederholt sich die Geschichte auf grausig identische Weise. Wenn die bestehenden Volksverhetzung „DER RUSSE IST AN ALLEM SCHULD“ nicht frühzeitig eingedämmt wird, dann eskaliert auch das. Die derzeitige Hass-Propaganda des Systems gegen die Russen hat wenig mit der Propaganda des Kalten Krieges gemein. Die war regelrecht auf Niveau, empfand ich als eine Art Wettstreit in welcher jeder dem Volk zeigen wollte, dass ER BESSER SEI. Wie ein Sportspiel. Das jetzt, ist übelste Beschimpfung und NAZI-Hetz-Niveau mit einer raffinierten tiefenpsychologischen Bearbeitung der Bevölkerungsmassen. Das ist Hetze zur Feindschaft, Verleumdungen am laufenden Band. Wenn Du auf der einen Seite Panzer auffährst auf der anderen übelst hetzt, was heisst das wohl? Gar nichts gutes, nicht wahr!?

    Und jetzt kommen wir zum Fehler im kurzsichtigen Denken. Einer solchen Entwicklung nachgeben und sie relativieren, bedeutet den grössten aller Fehler zu begehen. In den Fussstapfen unserer Grosseltern zu wandern.

    Viele fragten damals als Kinder ihre Großeltern: „Habt Ihr das denn nicht alles gewusst? Dass es so kommen musste …“ Wir waren arglos, schnell in empörter Haltung ihnen gegenüber. Aber sie nahmen es ruhig, akzeptierten die Unreife unseres Alters und erklärten uns in Ruhe wie das alles zu verstehen ist. Vieles verstanden wir damals aus mangelnder Erfahrung noch nicht recht, aber die Grundaussagen blieben doch sehr nachdrücklich hängen. NIE WIEDER, dieser „ungeschriebene Eid unserer Großeltern“ nahm Gestalt an in ihren Erzählungen über Krieg und Verderben, das so scheinbar harmlos aus der Mottenkisten gekrochen kam.

    Jetzt können wir ganz klar das MAL WIEDER erkennen und das heimliche Ausradieren von §80 StGB ist ja so etwas von einem Warnsignal, dass man nur noch sagen kann „ihr habt doch den Knall nicht gehört“. Wer diesen Zwischenfall, diesen Milestone, einfach links liegen lässt, der hat DAS MAL WIEDER gar nicht erkannt. Er hört dann auch noch, dass die deutschen Panzer MAL WIEDER 150 km vor St. Petersburg stehen und wacht immer noch nicht auf. SORRY, WIE VIEL MUSS DENN NOCH PASSIEREN dass klar wird, dass 5 vor 12 ist. Ich sagte vor Jahren hier voraus, dass die Amis abhauen werden, wenn sie die Lunte hier gezündet haben und uns mit dem Schicksal auf dem Kontinent allein lassen werden. Und siehe da, was verkündet Trump bereits … Die Engländer sind schon im Vorfeld ausgestiegen, schickten aber vorab auch noch eifrigst Kriegsmaterial. Wir Deutsche machen den perfekten Ausbilder für die Osteuropäer und die leben dann ihre unbewältigte Vergangenheit aus. Berg, Du sprichts von ROLLEN. Ja, hier sind ja so was von ROLLEN ERSICHTLICH. Verstehen wir Deutschen denn nicht, dass WIR hier mal wieder das Kanonenfutter sein sollen und die Amis die glorreichen Sieger wenn alle hier sich gegenseitig erschlagen haben. Wenn die im Osten einen Zwischenfall in ihrem Hass lostreten, dann entlädt sich das alles gen Westen. In unsere Richtung. Das Mass wird eines Tages voll sein und darauf zielt doch die ganze Ami-Strategie. Alles wie bei den Indianern. Sie meinen vermutlich auch mit Gewehren gegen Pfeil und Bogen der primitiven Ureinwohner zu kämpfen. Wenn sie sich da mal nicht gewaltig irren. Und dieser Irrtum wird für uns alle fürchterliche Konsequenzen haben.

    Unsere Medien sorgen dafür, dass diese Zusammenhänge total totgeschwiegen werden, praktizieren eine total parteiergreifende Darstellung, hetzen tiefenpsychologisch gegen „den bösen Russen von dem nie was Gutes kommen kann“, treten eine Verleumdungskampagnie nach der anderen los, machen Göbbels und seinem Team aus dem Grab noch Konkurrenz … und was kommt dann, nach all diesen Anfängen, denen wir, das Volk, nicht frühzeitig wehrten?

    Eure Kinder und Kindeskinder werden AUCH EUCH eines Tages diese Fragen stellen. Also danach ob Ihr es nicht habt heute klar sehen können wie das endet. Und, was wollt Ihr sagen? „Nein, das war ja nicht sicher! Nein, wir dachten, es wird schon alles wieder. Nein, es gab doch auch gute Ansätze …“ Leute: Die Eskalation mit Russland ist wie beim obigen Beispiel des Ungeziefers im Getreidefeld. Es wird nicht besser, es wird schlimmer und schlimmer und schlimmer. Denkt doch selbst nach wie es noch vor Jahren war und wie es jetzt schon ist. Rechnet es hoch wie das in Zukunft weiter geht, wenn wir als Volk nicht Einhalt bieten. Wie kommt man auf die Idee, es könne noch gerettet werden. Sind wir geistesgestört nicht zu erkennen was hier abgeht und total naiv und geschichtsvergessen um nicht zu erkennen worin so ein Spiel in Wiederholung endet?

    Berg, mit Stolz und Stress hat das alles nichts zu tun. Ich muss mich definitiv nicht an so einer Schei… beweisen. Aber ich tue die Schei… auch nicht meiden, wenn sie schon über den Rand quillt und eine Lösung her muss. Eine persönliche Gewissensentscheidung ist keine „just for fun“ Haltung in der man sagt „ja, ich könnte ja mal zahlen, Schuldteilhabe, was ist das schon, nur ein bisschen, nur den kleinen Finger, davon stirbt man doch nicht …“ Es geht auch definitiv nicht ums Geld. Wenn ich will, zahle ich das. Aber ich KANN es aus Gewissensgründen nicht bezahlen. Daher ist das Argument „einfach bezahlen und fertig“ für mich nicht gangbar. Für mich ist z.B. dieses ganze Gehabe der Presse von wegen gute Terroristen – schlechte Terroristen, gute Verbrecher – schlechte Verbrecher, gute NAZIs – schlechte NAZIs UNVERHANDELBAR. Es gibt keinen Nenner unter dem wir uns noch einig werden könnten. Es gibt für mich nicht die Synthese von dem grauen Terroristen, dem grauen Verbrecher oder dem grauen NAZI auf den wir uns einigen könnten. Es gibt auch nicht das „gute Völkerrechtbrechen weil es die Amis sind und das schlechte, wenn es andere sind“.

    Wenn man wie ich in aller Herren Länder war und auch sehr viel bzgl. Hass, Missgunst, Neid, Krankheit, Mord und Totschlag, Krieg etc. erlebt hat, dann hat man ein anderes Bild davon, dies NICHT ZU WÜNSCHEN.

    Ihr werdet Euch einst im Grab umdrehen bei dem Gedanken, dass ANFANGS VIELLEICHT NUR EINE KLEINE UNTERSCHRIFT VON EUCH NÖTIG GEWESEN WÄRE, um Schlimmstes zu vermeiden. Es ist fatal, dass der heutigen „Wargames Generation“ der Ernst des Krieges abhanden gekommen ist wie wohl manchen Amokläufer die Realität des Tötens.

    Mord, Krieg und Leid ist zu einem Lustobjekt von Hollywood und der modernen Spieleindustrie geworden und das ist nur möglich weil sie eine unwissende junge Generation oder entsprechende Maniacs bedient. Eine wissende Generation würde sich von diesen Dingen nämlich nicht MAL WIEDER bedienen lassen.

    Vielleicht ist der Realitätsverlust gegenüber Krankheit, Leid und Tod inzwischen so groß, dass sie bald wie Amokläufer jubelnd gen Russland in den Krieg ziehen. Es wäre die Aufgabe eines Mediendienstes den Ernst eines Krieges den Menschen vor Augen zu führen und nicht FÜR IHN zu arbeiten in entsprechender Hetze und Stimmungsmache.

    Wer Widerstand angesichts der jetzigen Lage nicht leistet, der spielt auf Zeit genauso wie der Bauer dem ein ziemlich heftiges Ungeziefer in sein Getreidefeld eingebrochen ist. Auf Zeit spielen, ist tödlich. Das kann nicht gut enden. Dennoch meinen selbst schlaue Menschen, dass diese Strategie der Verdrängung funktionieren würde, obwohl unsere nahe Geschichte uns das genaue Gegenteil bewiesen hat.

    Wer angesichts der jetzigen Entwicklung auf Zeit spielt, der spielt mit der Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder ein tödliches Spiel. Wer die Glückssträhne, die wir bisher hatten überstrapaziert, der wird verlieren.

    Wer zum Widerstand aus Feigheit oder Bequemlichkeit nicht fähig war, als die Dinge klein waren, der wird zum Widerstand erst recht nicht fähig sein, wenn die Dinge gross werden. Auch das ist ein bekannter Irrtum der Verdränger. Es wird immer härter. Daher wird es für denjenigen leichter, der sich frühzeitig kleinen Problemen gestellt hat auch wenn es kurzsichtig anders erscheint. NOCH wird keiner für Widerstand einfach erschossen, aber wartet wie die Geschichte weiter geht wenn ihr der jetzigen Entwicklung keinen Einhalt bietet.

    WIR, das Volk und nicht WIR, die Repräsentanten, müssen eingreifen. Tuen wir das nicht, werden wir mit den Konsequenzen leben müssen. Und dann bitte nicht jammern und mal wieder auf der Trümmerwüste sitzen und heulen „wie konnte das passieren?“ Es ist ganz einfach wie es passieren konnte. Weil wir da nicht NEIN SAGTEN wo es an der Zeit war ENERGISCH NEIN zu sagen. Weil wir Alten unseren Großeltern nicht zuhörten und daher aus unserer Geschichte nichts lernten. Und unseren Kindern konnten wir von damals gar nichts mehr vermitteln. Daher sind wir verdammt die Geschichte zu wiederholen. Homo SAPIENS, welch ein Irrtum! Wenn man so einen Alzheimer hat, dass man sich an die grundlegendsten Lehren der Vergangenheit nicht mehr erinnern kann, dann ist man DEFINITIV NICHT WEISE. Dann ist man ein Mensch der Thorheit und ist zu einer selbstverschuldeten Endlosschleife verbannt.

    Zuletzt erzähle ich noch eine Geschichte. Ich war eines Tages bei einer Physiotherapeutin. Ursprünglich russisch oder armenisch, ich weiss es nicht genau. Es war jedenfalls in Russland in einer der armenischen Dörfer. Ich wurde vorgewarnt „sprich nicht Deutsch, diese Frau hat all ihre Angehörigen durch die Deutschen gewaltsam verloren“. Es tat mir sehr leid und es fühlte sich gruselig an als Deutscher von einer Heilerin Heil zu erwarten dessen Unheil „wir“ einst über sie und ihre Leute brachten. Es war nur eines von sehr vielen anderen Ereignissen die ich erleben konnte. Was wir Deutsche im Osten angerichtet haben, das wurde bedingt durch den Kalten Krieg totgeschwiegen und nie aufgearbeitet. Im Gegensatz zum obligatorischen Besuch aller Politiker in Jadwaschem, ist ein offizieller Besuch z.B. auf dem Marmajew bei der ewigen Flamme in Stalingrad (jetzt Wolgograd) eine Seltenheit. Mich hat es gewundert, dass die normalen Russen uns unsere Vergangenheit verziehen haben und sehr gastfreundlich waren. Bereit waren die Vergangenheit zu vergessen und gemeinsam in die Zukunft zu schauen. All das hat man jetzt in kürzester Zeit aufs stäflichste zerstört. Es ist unglaublich! Ich bin froh, dass mein russischer Schwiegervater dieses jetzige Drama nicht mehr erleben musste. Er war so glücklich angesichts dieser Geschichte, dass wir Deutsche und Russen uns so gut verstanden, dass wir heirateten und all diese leidige Vergangenheit vergessen war. Ich glaube der Tod war das bessere für ihn um das Leid durch diese abgrundtiefe Enttäuschung nicht mehr erleben zu müssen.

    Das Gericht meint, ich sei von all dem nicht betroffen. Lächerlicher geht es schon nicht mehr. Wer diese alten Wunden des letzten Krieges bewusst und willentlich wieder aufreisst, das ist ein Verbrechen!

    Berg, das alles hat nichts mit „meinem Stolz“ zu tun und ich möchte gebauchpinselt werden. Das ist ein völliges Missverständnis. Ich wundere mich über den Zufall, dass viele deutschen Fussballfans jetzt nicht nach Russland kommen werden um sich ein besseres und realistischeres Bild von „den Russen und Russland“ zu machen. Ich hatte schon den Verdacht, ob das Absicht war. Das ist jetzt wirklich eine Verschwörungstheorie, aber in der Sequenz steigenden Hasses kann jeder selbst überlegen ob so etwas sein könnte oder nicht. Die Militärmächte sprachen damals von einer Fraternisierung die unterbunden werden müsse. Auch gemeinsames Spiel und Spass kann zu viel Fraternisierung sein. Nachdem Sport heute käuflich und Schauspielerei ist und die Politik das als ein neues Spielfeld entdeckt hat, halte ich inzwischen alles für möglich. Wenn man jemandem einen Giftgasanschlag in die Schuhe schiebt obwohl er es nicht getan hat und das schliesslich sogar bewiesen werden kann, dann ist so etwas wie ein verlorenes Spiel um jegliche Fraternisierung zu unterbinden, passend zu den Politikern die ebenso „ganz vorbildlich“ nicht nach Russland wollten. Also eine vergleichsweise kleine Hate-Story.

  14. R363 sagt:

    Noch eine kleine Anmerkung: Im Vergleich zum Krieg auf den wir zusteuern und was wir da erleben werden, sind diese Pfändungsspirenzien der vermeintlichen Machthaber und Propaganda-Generäle absolut Peanuts. Auch jetzt im Widerstand wegen seiner Werte-, Glaubens- und Gewissensgründe verhaftet zu werden ist definitiv ein kleines Übel im Vergleich zu dem was uns blüht wenn wir nicht NEIN sagen. Wer Kinder oder Kindeskinder hat, möge sich fragen, auf welcher Seite er die Last tragen will: Auf der heute eigenen Schulter vorab oder auf der unserer Kinder, die diesen Krieg vermutlich gar nicht überleben werden. Wenn Ihr Eltern es überlebt, aber Eure Kinder nicht, werdet Ihr Euch überlegen dürfen, was Ihr damals falsch gemacht habt. Genauso wie es schon einmal war. Wenn Widerstand so einfach ist wie heute, dann sollte man nicht wegen so wenig so viel für die Zukunft riskieren.

    @Habnix

    Vielen Dank für Dein Angebot. Aber verstehe, dass es eine Gewissensentscheidung ist, die sich nicht auskaufen lässt. Es ist auch nicht das Problem, dass ich es nicht finanziell zahlen könnte, sondern das Problem, dass ich es von meinem Gewissen im Sinne der Schuldteilhabe nicht zahlen KANN.

    @Irmonen

    Danke für den Hinweis Kohlhaas. Ich weiss nicht, ob man diese Figur wirklich mit mir vergleichen kann angesichts der Zusammenhänge wie ich sie gerade erläutert habe. Ich kämpfe hier in einem ganz anderen Kontext und nicht mit Rechthaberei um jeden Preis, Eitelkeit, Langeweile … Dafür ist die Lage für uns alle aus meiner Sicht bereits viel zu ernst. Und ich bin jetzt nicht jemand, der bzgl. Osteuropa und Russland keine Ahnung hat und nicht weiss was er da sagt. Die Armeen stehen sich so krass gegenüber, dass ein Funke reicht um die Scheune im Osten lichterloh aufflammen zu lassen. Das ist aus meiner Sicht auch die Strategie der Amis und warum sie jetzt abhauen wollen. Dieser Funke kann alles sein und kann sogar anfangs übersehen werden und dann merkt man plötzlich: Oh mein Gott … Es deutet vieles auf Kaliningrad als Retourkutsche zur Krim hin. Die NATO will im November glaube ich dort die „Operation Anakonda“ starten. Das ist eine Würgeschlange, nicht wahr? Schaut Euch Kaliningrad und die Trennung von Russland durch Litauen und Weissrussland an …

    Ich habe Euch damals bereits diesen russischen Zeichentrickfilm gezeigt und er ist aktueller denn je:
    https://www.youtube.com/watch?v=iwmh3ey58JI

  15. Irmonen sagt:

    @ R363
    Ich respektiere deine Haltung.

    Ja es braut sich viel zusammen, wie dann die Zeitflüsse die Ereignisse frei lassen und wann, das kann nur erahnt nicht festgelegt werden.

    Direkt den Menschen um mich herum, auch praktisch, unterstützend, verstehend, begleitend zu helfen ist mir! ein bedeutsameres Anliegen als im Gefängnis zu sein.

    Ich hoffe du kommst gut aus allem raus. Wie ich mal sagte, falls du mal in N.S. sein solltest, oder hinkommen solltest melde dich.

  16. R363 sagt:

    Ein Beispie: Das alte „Sacharow Szenario“. Unmöglich?

    Das Problem ist, dass Dinge oft aus dem Kleinen raus eskalieren. Und dann gibt das eine das andere wie es so gut im MULTIC Film oben dargestellt wurde.

    Wäre ein ausgelöstes Sacharow Szenario SCHON DAS ENDE oder erst DER ANFANG VOM ENDE? Wir sollten davon abkommen nur das alte Bild von einer Atombombe auf eine Stadt zu haben. Es gibt ganz andere Dimensionen des Schreckens, die uns heute ohne grössere technische Herausforderungen im Kriegsfall erwarten.

    Diese Verbrecher, welche den Krieg schüren, sollten sich klar werden, dass sie ein Szenario wie das folgende anscheinend GEIL finden. Ich denke nicht, dass der Rest der Bevölkerung ihre Meinung teilt:

    https://www.youtube.com/watch?v=XfLTfsGPea8

    Und nebenbei gibt es noch ganz andere militärische Aspekte wie z.B. Atombomben in den Van-Allen-Gürtel zu schiessen etc. Das reisst dann die Schutzschicht der Erde in Stücke mit weitreichenden Folgen für das Firmament. Also wer kriegsgeil ist und hetzt, der sollte mal denken was er da anrichtet wenn sein Hass mal mit modener Waffentechnik aufgeht.

  17. Habnix sagt:

    @R363

    Mein Wunsch ist es, das du dich nicht mit den Kriminellen anlegst. Die kämpfen nicht fair! :3

    ________________________________________________
    Je mehr jemand verdient, um so mehr Anwälte kann er sich leisten, um sich aus der Verantwortung gegen über 80 Millionen, oder noch mehr Menschen zu kaufen und das obwohl sehr viele behaupten, sie müssten so viel verdienen wegen der Verantwortung die sie haben. Der Anwalt steht aber an stelle des Schwertes und es ist gerade so das jemand der viel verdient, dann auch viele Waffen(Anwälte) zu seinem Ego hält. Die Anwälte bewahren demjenigen der viel Geld verdient Verantwortung zu übernehmen.

    Das sind meine Überlegungen. Das ist nicht fair!

    Königsberg/Preußen abwürgen ?

  18. Irmonen sagt:

    @ R363
    der Sacharow Plan
    der geisteskranken Perversität des Menschen sind wahrlich keine Grenzen gesetzt. Für mich ist damit Sacharow wirklich gestorben!

  19. Berg sagt:

    R363 nicht kurzsichtigkeit oder mangelhaften widerstand prägt mich. oder will mich zur lethargie bewegen. nein ich kämpfe einen anderen kampf auf anderer ebene und ich kämpfe ihn mit waffen die dir nicht bewusst sind die ein jeder in sich trägt wenn er sein herz betrachtet. dein fehler ist dass du mit dem kopf gegen die wand rennst und dich dann wunderst warum du eine beule hast. die wand bekommst du so nicht weg auch wenn du noch tausend mal dagegen rennst. die wand akzeptieren und sie einfach überspringen und von hinten anfangen zu bekämpfen ist viel intelligenter. das was du weiter geben willst verhallt im nichts und das ist schade weil dich gute gedenken und gute absichten begleiten. die kampfmittel sind dazu aber die falschen. die geschichte ist voll von solchen menschen sie werden nur noch als gescheiterte wahrgenommen und man hat mitleid mit ihnen. ich denke an die opfer der demokratie weit vor der Weimarer zeit ans Hambacher Fest an alle Revolutionsversuche in Deutschland und an die Ergebnisse.. und dann schaue ich mich um und sehe bequemlichkeit über bequemlichkeiten. weisst du wo keine Not herrscht ist auch keine Notwendigkeit vorhanden. Ich denke ganz einfach wie es auch die Geschichte zeigt..du bist deiner Zeit einfach nur voraus. Damit muss man einfach auch zurecht kommen..alles hat eben seine Zeit und seine bedeutung..deine ist zu unwichtig ..und weisst du warum..weil die Zeit dafür nicht reif ist.

  20. Irmonen sagt:

    @ Berg
    Ja ich denke da wie du und finde eine solches „Opfer“ oder „Konsequenz bis zum bitteren Ende“ in diesem Falle auch als sinnlos.

    Es hat in der Geschichte Einzelne gegeben, die sich im Widerstand und dem eigenen Gewissen folgenden dann geopfert haben. Hier in der Gegend gab es einen Priester der im 3. Reich den Eid auf Hitler verweigerte (Kriegseid?) und dann auch hingerichtet wurde. Er wollte nicht zum Töten gezwungen werde. Da kann ich die Konsequenz verstehen.

    Wenn man im Gefängnis war ist man vorbestraft und hat danach einige Einschränkungen wie z.B. die Reisefreiheit. Das wäre mir mein (berechtigtes) Recht-Haben nicht wert. Es gilt jeweils genau hinzusehen warum man was macht, und keine pauschale Haltung der „Konsequenz bis zum bitteren Ende“ einzunahmen.

    Meine spekulative Betrachtung ergänzend:
    Man müßte auch genau nachforschen, ob das Kämpfen z.B. gegen staatliche Abgaben, Steuern und die eigene „Ehre und Integrität“ nicht auch aus der Vergangenheit ein Familienthema ist, Eltern und vor allem die Großeltern. Wer weiß was da im dritten Reich versäumt wurde an aufrechter Haltung. Da kann dann schon ein Enkel ganz unbewußt ein Thema aufgreifen und es stellvertretend und/aber unnötig durch eigenes Erleiden abarbeiten, statt sich bewußt zu werden und das Thema zu verabschieden.

  21. Irmonen sagt:

    auch ein GEZ Verweigerer

    Schrang.TV alles was Recht ist, GEZ Verweigerer
    Schrang hat nie Beiträge gezahlt aus Gewissensgründen, ihm wurde Erzwingungshaft angedroht.
    Schrang hat Klage eingereicht, Olf Kretschmann als Unterstützung.
    https://www.youtube.com/watch?v=OodByzE-iIo

  22. Irmonen sagt:

    @ R363
    DER Spezialist für GEZ Verweigerung

    du solltest dich mit Anderen bezüglich GEZ Verweigerung verbünden, gemeinsam ist man stark, bzw. vom Erfahrungsaustausch profitieren.

    DER Spezialist für GEZ Verweigerung heißt
    Olaf Kretschmann, Spezialist für GEZ Verweigerung aus Gewissensgründen……
    https://www.youtube.com/watch?v=yi9LdMeirQU
    Kontakt zu Olaf Kretschmann:
    http://www.rundfunkbeitragswiderstand.de/kontakt.html

  23. Irmonen sagt:

    Zu GEZ Verweigerung
    Ein bestimmter Prozentsatz, ca. 15% bis 20% kann ein System zum kippen bringen und jede kann derjenige sein der das „Feuer entzündet“. Es gibt bereits ca 4 bis 4,5 Millionen GEZ Verweigerer.

    noch ein link, interessant
    Teil 1
    https://www.youtube.com/watch?v=__1l-Pv1Tjg

  24. R363 sagt:

    安倍分时图格斯特聊聊天, 大声说iChat色和阿勒泰

    ist wirklich chinesisch …

    habe festgestellt, dass ich sehr alt bin, obwohl ich so jung aussehe. Ich sehe die Vergangenheit und die Zukunft in Träumen.

  25. Irmonen sagt:

    @ R363
    dann kannst du in der Akasha Chronik lesen, eine besondere Fähigkeit…

    Akasha-Chronik bezeichnet in Teilen der Esoterik, vor allem in der modernen oder anglo-indischen Theosophie und in der Anthroposophie, die Vorstellung von einem übersinnlichen „Buch des Lebens“, das in immaterieller Form ein allumfassendes Weltgedächtnis enthält. 
    https://de.wikipedia.org/wiki/Akasha-Chronik

  26. R363 sagt:

    @Berg, Irmonen

    Danke für Eure Tips und Hinweise.

    Berg, ja ich bin meiner Zeit voraus. Ich bin es u.a. wegen der Träume die ich seit Kindheit schon habe. Und ich spüre mein Alter das dem biologischen nicht entspricht.

    Träume über das was passiert in einem egozentrischen „Bewusstseins-Milieu“ wären der Versuch einer Zukunftsschau um daraus Profit zu schlagen. Träume in ganzheitlicher Sicht geben hingegen Orientierung. Es sind Kompassnadeln. Ich denke, dass alle Menschen diesen Zusammenhang in sich tragen, zu dieser Bewusstseinserfahrung fähig sind. Aber der viele Lärm und die vielfältige Verwirrung nehmen ihnen diesen uralten Orientierungs-SINN.

    Wenn die Kompassnadeln Dir Dinge zeigen und Du die Zeichen der Zeit siehst, wie z.B. die heimliche Abschaffung von §80 StGB hinter dem Rücken der Bürger, wenn Du siehst, dass das tiefenpsychologisch operierende Ungeziefer der Volksverhetzung und Verleumdungen (damals „DER Jude ist an allem Schuld“ heute „DER Russe ist an allem Schuld“ MAL WIEDER widerspruchsfrei totale Legitimation von allen Repräsentanten des Volkes (also IM NAMEN DER REPRÄSENTANTEN DES VOLKES = URTEILSSPRUCH) erfährt, dann seht doch die ZEICHEN DER ZEIT. Denkt an das Bild vom Getreidefeld und wie es von diesem Ungeziefer Stück um Stück vernichtet wird.

    Wo das in Sukzession endet, das ist der eine Teil des Geschehens und Musters. Was das aber für DEUT-SCH-LAND BE-DEUT-ET, das ist ein anderer Teil. DEUTE HEUTE DICHTER UND DENKER. Der Dichter hat das Bild der Sukzession schon gesehen, der Denker versteht die Botschaft.

    Der Zyklus der Zeit führt uns DEUT-sche auf eine alte unbewältigte Aufgabe zurück: W-I-DER MAL W-IE-DER !? Osteuropa folgt unserem deutschen Versagen! Unbewältigter HASS einer Vergangenheit die man nicht bewältigt. Und nicht nur sie sind betroffen. Amerika wiederholt auch seinen Geschichte: „Glory glory Halleluja … our god is marching on. Die glorreichen Eroberer … damals wie heute … und wie endet dieses Muster?“ Die Nationen laufen auf einen Punkt der Bewältigung alter Muster zu. Wie endet dieser Restpunkt, diese „Stunde Null“? Für diesen Homo NON sapiens!? Und dann? Wird DER MENSCH dann verstehen, dass er zu etwas anderem BE-STIMM-T war?

    Seht es viel weiter als dieser §11 RStV „Medien-DIENST-auftrag“. Das sind die Zeichen des Widerspruchs eines viel tieferen Musters. Ihr solltet Euch über das VER-SAGEN in einer viel weiteren Sicht der Dinge Gedanken machen. Rekursiv. Wie lautet denn das Problem des Problems des Problems? Und worin besteht die Herausforderung der Herausforderung der Herausforderung?

    VER-STEHEN und BE-STEHEN und BEI-STEHEN …

    Ein Getreidefeld, aber es hat viele Einzelpflanzen die da im Wind der Zeit schwanken, nicht wahr? Viele werden fallen … warum?

  27. Berg sagt:

    R363 ich kann beim abstrakten denken so einiges nachvollziehen. Abstrakt deshalb weil es für mich eher wirkt wie Befürchtungen und nicvt wie realistische Gefahr. Nun man könnte mir darin auch eine gewisse Naivität unterstellen und mich damit abtun. Dem würde ich aber deutlich widersprechen. Diese Naivität lässt mich vieles entspannter angehen und ist durchaus auch eine lebensnotwendige Eigenschaft mir geworden die mir hilft. Ich wüsste nicht wo ich heute sonst wäre und ich gehe auch ziemlich auf die 60 zu.An der mangelhaften Erfahrung liegt es also nicht. Eins der guten Erkenntnisse aus der Vergangenheit ist sich um Dinge zu kümmern die unmittelbar real um mich sind. Nämlich Menschen…denen ich täglich oder regelmässig begegne…mit ihnen klarkommen auskommen und ihnen entgegenkommen ist Entspannung pur. Der Blick von sich auf andere und weg von der Welt herum ist genau das was heilsam ist und was uns so schnell verloren geht wenn wir uns in Dingen abarbeiten ohne Frucht davon zu haben. Man läuft sich sonst tot.

  28. stupido sagt:

    lieber R2 D2, R363,

    als mein allerletzter beitrag hier…vielleicht ist es für dich unsinn – aber vlt hilft es dir mit deinem „alter“ 😉 besser klarzukommen…

    https://vimeo.com/144357034

    Nur für dich – mit den besten Grüssen…

  29. R363 sagt:

    @Berg

    Du sagst so viel M-ICH. Das ist nicht meine Welt. Das ICH ist so was von unbedeutend. Ich liebe es im DU und im ES aufzugehen. Du sprachst in einem Deiner letzten Kommentaren vom STOLZ DES WIDERSTANDs und ob ICH den Applaus von Dir wolle … und ich sagte Dir, dass es das letzte ist was ich suche und dass es definitiv andere Dinge gibt um sich zu vergnügen oder selbst zu bestätigen oder was auch immer …

    Ich bitte ES (den Schöpfer) mich aufzunehmen, bitte Geschenk sein zu dürfen. Ich bitte ihn auch, in Liebe meine menschliche Bestimmung zu erkennen, so wie ich aus Liebe entstanden, in Liebe leben und in Liebe weiter ziehen werde. Das egozentrische ICH ist ja so etwas von bedeutungslos. Das ICH ist bestimmt im Dienst an der Liebe aufzugehen. Das ist meine Meinung und mein Gefühl.

    So ist Dein M-ICH-ANSATZ für mich extrem fern. Ich kämpfe nicht gegen die GEZ FÜR MICH oder WEIL ICH MORGEN BESSER ODER SCHLECHTER LEBE oder morgen REISEN ODER NICHT REISEN DARF (Irmonen). Keiner kann Dir die Freiheit nehmen, die Du IN DIR SELBST LEBST. Sie verkaufen ihre Doktrin als IHRE BE-FREI-UNG damit Du ihnen Deine Seele und Authentizität verkaufst? Dann bist Du nicht mehr DU selbst, sondern ein falsches ICH. Ihre Absicht ist nicht Deinen Geldbeutel zu brechen, Ihre Absicht ist es Deinen Geist, Deine Seele und Deine Authentizität zu brechen. Bei dem Krieg der GEZ / ÖR gegen mich geht es nicht um materielle, sondern geistige Siege.

    Man sollte bedenken, dass den Feinden der Freiheit nur eine geringe Zeit bleibt. Wenn sie Dir also drohen, Dich 30 Jahre (also jenseits von lebenslänglich) fertig zu machen, dann sollte man bedenken, dass genau diese Leute nicht mehr viele Jahre machen werden und dann schon am Ende sind. Damals wie heute ist ihr Traum vom 1000 jährigen Reich ein Schwach-SINN.

  30. Irmonen sagt:

    @ R363
    Nachdenken kann Spaß machen: was ist Leben?
    Meine Einsicht, Bewegung und Austausch…..Einatmen-Ausatmen, Nahrung aufnehmen verarbeiten und ausscheiden usw. Daher mein Fazit ohne Du kein ich und ohne Ich kein Du.

    Jede Einseitigkeit ist ein sich verlieren und kann bis zum Nichtmehrleben führen.

    Ja aber…..sich im Göttlichen verlieren?
    das ist eine ganz andere Ebene nämlich vertikal statt horizontal.
    und….wer nur Gott liebt, siehe Mittelalterliche Askese, und sich und seinen Körper malträtiert ist auch im Nichtmehrleben und das ist bestimmt nicht im Sinne der Schöpfung.

    Liebe deinen Nächsten WIE DICH SELBST

  31. Berg sagt:

    R363 wenn man die ICh oder mich Form wählt um etwas zu erklären geschieht das aus Respekt vor der anderen Meinung und nicht aus Egoismus heraus. Wobei in den Inhalten der Texte ja auch klar hervor geht dass es geau darum handelt von sich weg zu schauen. Das ist bei dir aber durch Ideologie verstellt. Diese Abwehr die du verzeitigst ist die höchste Form der ichbezogenheit..weil sie subtil und unnahbar von hinten kommt. Mehr will ich dazu nicht sagen. Wer bin ich schon dich zu kritisieren. Das funktioniert nur bei Menschen die dazu lernen wollen.

  32. Irmonen sagt:

    GEZ Verweigerer
    Interview Dr. Michael Vogt mit dem Bestsellerautor Heiko Schrang(GEZ Verweigerer) auf dem Querdenker Kongress am 26. und 27. November 2016 in Köln-Bergheim.
    „es gibt bereits 4,5 Millionen GEZ Verweigerer“…

    https://www.youtube.com/watch?v=7JMTdDovQSU

  33. ash sagt:

    Die Zinswende (muss) kommen
    https://www.focus.de/finanzen/banken/ezb-beendet-anleihenkaufprogramm-experten-warnen-die-zinswende-droht-zum-albtraum-zu-werden_id_9225013.html

    Mal sehen was passiert,der M. Krall hat ja teils erschreckende Vorraussagen gemacht,insbesondere das hier
    https://www.youtube.com/watch?v=zXPEPzg3eSg&t=23s
    mal sehen was passiert.

  34. Irmonen sagt:

    Dass so was in der EU möglich ist!!! die EU ein indirekt-hochkrimineller Verein….menschenverachtend, Sklaventreiber….
    die eigentlichen Verursacher: Lidl, Aldi, Rewe, Kaufland mit mörderischem Preisdruck bei den Erzeugern! Boykott alles Gemüse aus Supermärkten!

    must see, gute eindrucksvolle Doku über die furchtbaren Methoden des Billiganbaus von Gemüse in Spanien und Italien/Sizilien und die Mafia, zu großen Teilen für Deutschland. Arbeiter sind meist illegal, keine Papiere, ausgeliefert…..EU subventioniert, 400qkm Folien und Gewächshäusern, Giftspritzen ohne Schutz, damit die Deutschen und andere möglichst billiges Gemüse einkaufen können!!!

    „Europas dreckige Ernte“
    https://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Europas-dreckige-Ernte/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=53915236

  35. R363 sagt:

    @Berg

    interessant, dass ich nach Deiner Analyse der Inbegriff von Ideologie und Ich-Bezogenheit bin. Passt interessanterweise überhaupt nicht zu dem praktischen Leben und was Leute über mich sonst sagen.

    Die Abwehr oder sagen wir mal DEN WIDERSTAND, den ich UNNAHBAR, sagen wir mal UNVERHANDELBAR bringe, ist genau das was ich sagte: Die rote Linie, wenn für einen SELBST (Gewissen, Werte !!!) absolut offensichtlich wird, dass ein Getreidefeld vor die Hunde geht, wenn man weiter dem Ungeziefer freien Raum lässt. Das Ungeziefer ist nicht jetzt erst da, es ist durch das konstante Schweigen und Nachgeben der letzten Jahre erst so gewuchert, dass es jetzt zu einem existentiellen Problem z.B. im Rahmen eines anstehenden 4. WK wird. Wie ich schon sagte: Die Wiederholung der NAZI-Geschichte was wir heute erleben. Aus meiner Sicht! Wie ich oben sagte: Die Konsequenzen werden es zeigen. Man sagt „Lügen haben kurze Beine“ und meint damit die Konsequenzen, da die Wahrheit am Ende siegen wird. Die Lüge ist eine Fiktion die an der Mauer der Wahrheit zerschellen wird. Besonders tragisch für alle GLÄUBIGEN und deren MITLÄUFER. Das war damals so, das ist heute so und das wird auch in Zukunft so sein. Und es ist historisch immer wieder das gleiche Spiel, dass man die Lüge gegen die Wahrheit als Heilsbotschaft ins Feld bringen möchte unter kompletter Leugnung, dass sie keine Nachhaltigkeit bieten kann, sondern nur eine Täuschung ist. Die Lüge wird bevorzugt von Machthabern ins Feld geführt, weil sie ihre kurzsichtigen Siege damit manifestieren, ihr langfristiges Versagen beschwört es jedoch regelrecht herauf. Auch das ist historisch. Der Haken dieser ademokratischen Machthaber ist, dass ihre Lüge, ganze Massen mit in den Abgrund reisst. Damals wie heute wird das so geschehen. Diese Verbrecher werden dann im Rahmen des kollektiven Untergangs untertauchen und am Ende der primär von ihnen verursachten immensen Schäden, steht der Unschuldige „ich war aber auch im Widerstand“. Was waren sie?

    Nein, ich weiss schon was ich sage und warum ich angesichts der bestehenden Entwicklung ein WEITERES RÜCKWEICHEN nicht mehr zulassen. ICH nicht mehr. Was Ihr macht, das müßt Ihr selbst wissen.

    @Irmonen

    ICH und DU und die harmonische Konstante darin. Da hast Du schon recht, aber es gibt ein ÜBER-ICH und ein ÜBER-DU. Das Über-DU drückt auch die gesellschaftliche Verantwortung aus, die man gegenüber seinen Nachfahren und allgemein der Gesellschaft hat. Ein Über-ICH kann über den eigenen Tellerrand schauen, ein Über-DU, kann das DU auch jenseits des kleinen Tellerrands erkennen und danach handeln. Es hat was mit kollektiven Gedanken zu tun, der dem Egoisten / Egozentriker (also was Berg meint, was ich wäre) komplett fehlt. Ich bin nicht die egozentrische Sicht auf den Getreidehalm im Feld, der gerade drauf geht, ich verfolge die Sicht auf das Getreidefeld das nach endlosen Rückweichen langsam irreparabel drauf geht. Jemand, der über die letzte Ähre geistig nicht drüber kommt, kann diese Perspektive nicht verstehen. Er kann erst recht nicht verstehen, dass ich nicht in Egoismus in mir selbst aufgehe und mir alle anderen drumrum Schei… egal sind. Nein, die Gesellschaft um mich rum, ist mir nicht Schei… egal. Widerstand der nur sich selbst sieht ist Egoismus, was wohl auch Berg meint. Es ist aber genau der Fehler in seinem Eindruck: Wenn ich wirklich so ein Egoist wäre, dann würde ich sicherlich nicht alles aufgeben. Ich gebe aber gerade alles auf: AN DAS KOLLEKTIV. Wenn die GEZ kommt und meint zu pfänden, dann wird sie nichts mehr vorfinden als einen kleinen Mann ohne einen Pfennig in der Tasche. Er hat alles an der Kollektiv verpufft und nichts mehr selbst. Und, bin ich jetzt nicht mehr lebensfähig? Doch, ich bin sogar besonders frei geworden. Frei von all der Last von Besitz, Vermögen, Wohlstand, was ich alles haben müsste um – zu meinen – glücklich zu sein. War das nicht alles eine Illusion und die GEZ hilft mir sogar das beschleunigt zu erkennen?

    Ich sehe die Dinge auf lange Sicht so: Ich gehe nur einen Weg voraus, den Ihr bald alle auch gehen werdet. Die Katze lässt das Mausen nicht. Das Ungeziefer, welches das Getreidefeld durchkämmt, wird alle erreichen, also auch Euch. Nur ahnt Ihr das noch nicht. Das ist wie in der NAZI-Zeit. Die Erkenntnis kommt erst mit der Zeit. Der Widerstand gegen diese Erkenntnis dauert bei den einen kürzer, die anderen erkennen es erst heulend in der darauf folgenden Trümmerwüste. Eigentlich gibt es einen gewissen Vorteil frühzeitig in diesem Boot zu sitzen. Man hat frühzeitig ein Problembewusstsein entwickelt, was dem Spätzügler fehlt. Auch hier wieder mit entsprechenden Konsequenzen. Z.B. automatisch ein Mitschwimmer der schlimmsten Ideologien zu sein weil es einem selbst an dem kleinsten Hauch einer Widerstandsfähigkeit (Resistenz) fehlt. Wem Widerstand nicht frühzeitig gelingt, dem droht regelrecht das Schicksal des eifrigen Mitschwimmers mit den verführten Massen.

  36. Irmonen sagt:

    @ R363
    ich sitze halt nicht oben auf der Getreidespitze sondern bin mitten in der Masse eine relativ unbemerkte Wühlmaus, die das schädliche “ lebensfeindliche Gewüchse“ quasi von den Wurzeln her anfrisst. Das mache ich wo auch immer möglich, auch in meinem, obwohl Rentner, nun Teilzeitjob.

    Wünsche dir von Herzen alles Gute

  37. Habnix sagt:

    Wenn das Video von Conrebbi war ist, dann kann in Zukunft der gesamten Menschheit noch einiges auf die Füße fallen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ltmlu0hbkws&feature=share

    Starker Tobak !

    Ich weiß und das kam gestern noch in ZDF-Info das ein US-General gesagt hat: Man müsste den Krautfresser das schöne Land wegnehmen und jemandem geben der geeignet dafür ist. Der Witz ist nur, das die Krautfresser das Land so schön kultiviert haben.

  38. Babs sagt:

    @rainer vogel,

    der von Herodes wird als 2. angesehen. Weil er im Grunde Atbestand umbaute. s.u.

    Als Einwurf mal: Sieh meine Meinung bitte nicht als Stänkerei an. Ich bin selbst auf der Suche nach der Wahrheit. Allerdings lehne ich Religionen ab, insbesondere die Lügenmärchen der abrahamitischen Religionen. Nur wenn man Wahrheiten sucht, wird man eins relativ schnell feststellen, es gibt nicht nur ein Wahrheit, sondern viele. Als ich vor vielen Jahrzehnten begann, habe ich mir gesagt: ok Märchen und Legende hin oder her auch an Märchen, Legenden und Sagen sind wahre Kerne oder rote Fäden. Irgendwoher muss der Klumpatsch ja kommen, also mache dich auf die Suche. Es war nicht immer einfach da die Neutralität zu halten, zumal ich aus einem erzkath. Elternhaus komme. Nur wenn man diese Neutralität einmal so halbwegs gefunden hat und halten kann, ist das Thema eins der faszinierendsten und das aus div. Gründen, wovon keiner bei mir etwas mit Reli zu tun hat. Eher damit, mit welch diffizilen Mitteln, ja eigentlich eher sogar sehr wenigen Mitteln man Menschen manipulieren und Macht über sie ausüben kann. Selbst in so aufgeklärten und techn. Zeiten wie heute.

    So, zurück zum Tempel:
    Salomon ist eine Person, die durch nichts greifbar ist, außer durch Erzählungen und Legenden. Da der Name in der Throa, Talmud & Tanach eine besondere Stellung hat, ist davon auszugehen, das es recht viele Jungs gab, die man mit diesem Namen schmückte. Gerade auch in dynastischen Familien. Komischerweise finden wir nur einen einzigen König Salomon und das auch nur durch eine Stelen-Inschrift in Ägypten. Diese Inschrift wurde lange Zeit König Siamun zugeordnet, nach neueren Erkenntnissen Scheschonq I. Beides sehe ich skeptisch, wenn man sich die Lebens- und Regierungszeiten anschaut, dann würde eher Osorkon I. passen. Bis zur endgültigen Klärung schlage ich vor, das wir uns darauf einigen, dass es diese Stelen-Inschrift gibt, das drei ägyptische Könige als Väter in Frage kommen, deren Tochter aus politischen Gründen mit Salomon verheiratet wurde. Fakt ist aber Salomon wird in der Stele namentlich erwähnt. Außerhalb der jüd. Texte m.W. die einzige Erwähnung Salomons. Der Zeitpunkt der Erstellung der Inschrift liegt ca. um 926 v Ch.. Da diese Information mit der Heirat nicht nur in den hl. Büchern, sondern auch als „Tätigkeitsnachweis“ der ägyptischen Könige zu finden ist, gehe ich davon aus, dass man es hier nicht mit einem sozialen Anheben von Salomon zu tun hat.

    So Salomon haben wir nun endlich, zumindest namentlich erwähnt. Seine Stadt soll in den Bergen gewesen sein. Auch das wäre verständlich, weil von dort kann man super Partisanenkriege führen, allerdings keinen Tempel samt Palast in dem Ausmaß bauen.

    Das steinerne Gebäude wurde mit Hilfe phönizischer Baumeister auf dem Berg Moria in Jerusalem errichtet und hatte die Maße von 60 Ellen Länge, 20 Ellen Breite und 30 Ellen Höhe. Es war an drei Seiten mit Seitenzimmern in drei Stockwerken übereinander umgeben, welche zur Bewahrung der Schätze und Gerätschaften des Tempels dienten. Der Eingangsseite vorgelagert war eine Vorhalle, ebenfalls 20 Ellen breit, zehn Ellen tief (1 Kön 6,3 EU) und 120 Ellen hoch (2 Chr 3,4 ELB nach dem masoretischen Text; in wenigen Texttraditionen werden auch 20 Ellen Höhe genannt). Davor standen zwei bronzene Säulen, Jachin und Boas („Festigkeit und Stärke“), die keine konstruktive Funktion hatten, sondern den Eingang zur Vorhalle flankierten. Wie in der Antike üblich befand sich der Eingang im Osten, das Allerheiligste im Westen. Quelle=Wiki

    Jetzt müssen wir ein bisschen rechnen. Salomon muss also um die Zeit von 926 v. Ch. gelebt haben, denn bei der Hochzeit war er ja anwesend. Gehen wir mal davon aus, das der „Tempel“ so um 926/27 gebaut war. Mit den biblischen Angaben kommt dies nicht hin die reden von 957 v. Ch. und den Regierungsbeginn Salomons legen die auf 961 v. Ch..

    Dann kommt so 597 v. Ch. Nebukadnezar II. vorbeigeschlappt und haut den Tempel und noch einiges andere in Jerusalem mal kurz in seine Bestandteile und verschleppt die Elite nach Babylon. Von 927 – 597 sind = 330 Jahre. Dafür gibt’s in den Keilschrifttexten aus Babylon Gegenbelege, allerdings ist hier nur von dem Einfall Nebukadnezars in Judäa die Rede. Jerusalem wird nicht erwähnt. Dafür, dass Babylon Israel dann 587 noch mal eins auf die Glatze gab, wird allerdings nicht durch die Keilschriften bestätigt. Lt. den Texten (Buch Nehemia & Esra) mussten insgesamt 4.600 Menschen die Heimat verlassen und schwuppdiwupp 58 Jahre später (Jeremia hat sich hier mit seiner Prophezeiung auch um 12 Jahre verhauen) kamen dann 539 v. Ch. kamen dann

    49.897 bzw. 49.942 Menschen in die Region Judäa zurückgekehrt, darunter 7337 wirtschaftlich Hörige (Sklaven) sowie 200 bzw. 245 Sänger und Sängerinnen. Was sonst den sozialen Stand der Rückkehrer angeht, werden neben Angehörigen von Großfamilien mit Grundbesitz und Verbänden von Bergbewohnern ohne Grundbesitz hauptsächlich Priester, Leviten, Tempelsänger, Torhüter und Tempelangehörige aufgeführt. In Esr 8,1–36 EU ist von weiteren 1.600 Rückkehrern die Rede. Die Heimkehr dieser großen Zahl von Menschen führte in Jerusalem zu Problemen bei der Versorgung mit Lebensmitteln und der Wohnraumzuteilung, weshalb sie bei den Ansässigen auf Ablehnung stießen. Quelle=Wiki

    Wundersame „Brotvermehrung“ lol. Zumal die meisten „entführten“ in Babylon blieben lt. den Keilschrifttexten. Erinnert mich ein wenig auch an unser Migrantenproblem heute *lach

    So nun waren die also wieder zurück und haben sich gleich Arbeitskräfte mitgebracht. 2 Jahre nach der Rückkehr sollen sie mit dem 2. Tempelbau begonnen haben, der ihnen durch das Kyros Edikt erlaubt worden war. Ob Kyros wusste was er da per Edikt verzapfte darf bezweifelt werden, da dieses nach seinem Tod geändert worden sein soll. Auch gab es in Judäa massiven Widerstand der zurückgebliebenen Bevölkerung gegen den erneuten Bau eines Tempels. Da fragt man sich doch glatt warum, wenn das Teil so wichtig war. Über diesen ……. zumindest einen ……. Tempelbau (Nr. 2) berichten die alten Schreiber, wie Herodot, F. Josephus, Diodor, die Übersetzung der Keilschriften (Brit. Museum) etc.. Nur Tempel wurden zu der Zeit viele gebaut. Von diesem sogenannten 2. Tempel wird nur berichtet, dass er angeblich 515 v. Ch. fertig gestellt wurde, aber weder in Größe noch in Ausstattung dem angeblich ersten geglichen hat. Hinzu kommt, dass er von weiten Teilen der judäischen Bevölkerung nicht anerkannt wurde. Über diesen Tempel zitiert

    Flavius Josephus eine Beschreibung von Hekataios von Abdera: Nach dieser war die Umfassungsmauer des Tempelbereichs 500 Fuß (etwa 150 m) lang, die Breite des Hofes war 100 Ellen (etwa 45 m), im Hof befand sich ein quadratischer Altar aus weißen, unbehauenen Steinen, 20 Ellen (neun Meter) an den Seiten und zehn Ellen (4,5 m) hoch, und im Inneren des Tempels waren nur ein Leuchter und ein Altar aufgestellt, beide aus Gold und zwei Talente schwer. Außerdem hätte im Tempel stets ein ewiges Licht gebrannt.[9] Das Allerheiligste war jetzt leer, da die Bundeslade vermutlich bei der Zerstörung des salomonischen Tempels verloren gegangen war. Quelle=Wiki

    Antiochos IV. hatte dann um 167 v. Ch. die tolle Idee, den YHWH-Tempel zu einem Zeuss Tempel umzufrickeln, was dann prompt Judas Makkabäus und seine Leute auf den Plan rief und zum Aufstand der Makabäer führte, die dann wieder ein Haus von YHWH draus machten (Hintergrund des heutigen Chanukka Festes).

    Was wiederum groß berichtet und allgemein anerkannt wurde, ist der Um-Bau durch Herodes ab ca. 21 v. Ch. und das er auf den alten Tempelmauern des Zeuss Tempel sein Bauwerk setzte, welches aber auch der Bauplatz des 1.( 2.) Tempels war. Ein richtig tolles Durcheinander, Fakt ist aber, das es nur für den Zeuss-Tempel und den Herodianischen Tempel Belege gibt. Für Salomons Bauwut existiert kein Krümel ebenso nicht für seinen Baumeister Hiram. Der von Serrubbabels (nehmt den Namen mal auseinander!!) wurde im Grunde von den meisten Juden nicht anerkannt. Sein Vater dachte im übrigen gar nicht daran, in das rückständige Jerusalem zurück zu kommen und blieb lieber in Babylon und machte in der dortigen jüd. Gemeinde Karriere.

    Was auch auffällig ist, für die Ausstattung mit

    der Bundeslade
    den Schaubrottischen
    dem ehernen Meer
    Menorah’s
    der Räucheraltar
    etc.

    seit Nebukadnezars Wutanfall auf Nimmerwiedersehen verschwunden sind. Na ja die Bundeslade soll ja Salomons unehelicher Sohn stibitzt und in seine Heimat Äthiopien verschleppt haben. *griiins gut das wir wenigstens wissen wo ein Teil steckt.

    Leute wir reden hier über den wichtigsten Tempel des Judentums von dessen Existenz der 2. und 3. Bau des Tempels und das nachfolgende Armageddon und Goldene Zeitalter, Auferstehung, das Reich Gottes und was weiß ich noch abhängt. Es ist „DAS Haus Gottes“ , das wichtigste im Leben der jüd. Gläubigen, gebaut nach den Anweisungen ihres Gottes, also noch ein Ticken wichtiger als der Petersdom. …… und die Juden stehen daneben und lassen zu, dass Herodes – den eh keiner leiden konnte – das Teil umbauen und zu seinem Palast machen? Ein König (Nebu) fällt in das Land ein, den man wegen seiner anderen Religion verachtet und zerstört dieses Heiligtum und keiner rührt einen Finger um die Schätze, die noch verblieben sind aufzusammeln? Außerdem kam Nebuk. nicht wie ein plötzliches Gewitter sondern da gab’s ne Vorlaufzeit, wo man einiges hätte verschwinden lassen können. Aber nein, man überläßt alles Nebukadnezar? HALLOOOOOOOOOO geht’s noch??

    Aber das war ja noch nicht alles:

    die Römer knallten auf das gleiche Gelände dann wieder einen Jupiter Tempel
    Konstantin reißt den wiederum ab und haute ne Kirche drauf
    Julian ließ die wieder abreißen und wollte nen 2. Jerusalemer Tempel bauen, übersah geflissentlich das es ja schon einen 2. gegeben haben soll. Theodoret beschreibt in seiner Kirchengeschichte (Bd. 3, Kap. 20), dass der Bau wohl begonnen wurde, es aber zu übernatürlichen Erscheinungen, schweren Erdbeben und Feuern gekommen sei, wodurch dann die Bauleute schließlich ihr Vorhaben aufgegeben und die Flucht ergriffen hätten.
    dann entdeckt Mohamed das Baugelände für sich und haut den Felsendom und die Al Aksha da drauf.

    Das ist dann der letzte Stand der Dinge, weil das Judentum den Bau des „Dritten“ nun in das Messianische Zeitalter verschoben hat. Die scheinen mit der Hoffnung schwanger zu gehen das sie bis dahin Felsendom und Al Aksha quitt geworden sind. * lol Schaun mer mal sagte schon Beckenbauer

    Ich hab versucht das ein wenig humorvoll zu machen und hoffe, ich habe niemanden hier verletzt. Wir reden hier auch nicht über das Christentum, sondern über das Judentum, also die Anfangsreligion von den heute gleich 3 größten Religionen des Planeten. Klar spiegelt sich das aber in den 5 Büchern Moses wieder. Hier im Post habe ich oft Wiki zitiert, kann Dir aber versichern, das ich die Bücher von Josephus, Herodot etc. auch hier im Schrank stehen habe.

    Denksportaufgabe: Der König – angeblich Kyros – entließ die geklauten Juden aus Babylon mit den Worten: das sie sich „jenseits des Tigris“ niederlassen sollten. Kann mir jemand sagen wo dieses „jenseits“ ist, wenn man sich die Lage von Babel anschaut? Doch bestimmt nicht in Jerusalem oder ? Das deutet wohl eher auf den Iran hin. Ich hab mal hier eine Karte (geht nur um die Karte nicht um die Webseite) eingefügt wo ich Babel mit drauf fand, zu Eurer Orientierung. Für Jerusalem hätte es eher heißen müssen „jenseits des Euphrat“.

    Ach ja noch was: Persien ist seit alters her umgeben vom Roten Meer, weißen Meer (Mittelmeer) und grünen Meer (persischer Golf) so sind die alten Bezeichnungen. Wobei mir das mit dem roten Meer noch nicht so ganz klar ist. Schaut mal auf die Farbe der Flagge des Iran ………… die es in der Farbzusammensetzung erst seit Beginn des 20. Jh. geben soll ….. *lautlach

  39. Elia sagt:

    @Habnix
    Besorg Dir ne genauere Straßenkarte von Europa.Tank das Auto immer voll,2 Wörterbücher Deutsch-Russisch und Deutsch-Mandarin.

  40. Babs sagt:

    @Elia

    <<<<<lautlachen muss.

  41. Habnix sagt:

    Dobre din Babs

    Kak dela = wie geht es dir. 😀 Hab Kollegen die mir hin und wieder ein paar brocken zu werfen.

  42. Babs sagt:

    hallo habnix,

    ich spreche leider kein RU. Wie kommst Du darauf das ich es verstehen könnte?

    Aber mir geht es gut danke der Nachfrage. Wie gehts Dir?

  43. Habnix sagt:

    @Babs Sorry das war ja für Elia

  44. rainer vogel sagt:

    Danke Babs für deine Mühe.

  45. Irmonen sagt:

    Warum ich GEZ zahl
    wegen solcher Filme
    ich gehe eh so gut wie nie ins Kino, nicht alles im ARD und ZDF ist Müll oder Lüge

    ein warmherzige humorvoller Film nach wahrer Begebenheit.

    https://www.ardmediathek.de/tv/Film-im-rbb/Sushi-in-Suhl/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=10009780&documentId=54107876

  46. Habnix sagt:

    4 Blöcke haben wir jetzt. Ein mal Russland und China und Europa und die USA.

  47. Habnix sagt:

    “ Sollten die Geheimdienste Trump „abräumen“, ist der Bürgerkrieg in den USA nicht unrealistisch. “

    https://www.rubikon.news/artikel/kriegstreiber-an-der-medienfront

  48. Berg sagt:

    Habnix .es ist sicher nicht davon auszugehen, dass sich die derzeitige untergehende EU kampflos einfach so ergibt. Aber angesichts eines übermächtigen Gegners sieht es schon danach aus, dass sie gegen Windmühlen kämpfend erschöpft aufgeben müssen. Ich sehe in weiter Ferne noch keine ernstzunehmende Militärmacht Europa, die daran etwas ändern könnte. Um dahin zu kommen, dauert es mind 10 Jahre und Geld. Beides, Innovation und Money fehlt..noch. Daher lass uns beruhigt sein die nächsten Jahre scheinen etwas sicherer zu werden. Der grosse Knall wartet noch und ist nicht erkennbar. Ganz im Gegenteil, die Chance auf Restart von Europa zum besseren war noch nie besser als heute. AltPolitiker wissen das schon und auch wann sie zu gehen haben. Zur Not wird nachgeholfen. Sie haben fertig.

  49. Elia sagt:

    @Berg

    „Der große Knall wartet noch und ist noch nicht erkennbar“.-Sorry-seh ich etwas anders-wir sind schon mitten drin-oder soll das was grad global abläuft noch „normal“ sein?

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM