Offtopic 2.7

Alles, was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt, kann hier gepostet werden. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere beleidigt oder ausfallend wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.


Link zum Offtopic 2.6 <-----


9.383 Responses to Offtopic 2.7

  1. Irmonen sagt:

    mal zur Diskussion gestellt:
    aus welchem Seelengrund tun wir etwas: auswandern, Vorräte anhäufen – ist es Angst oder Liebe?
    Heiko Schrang, warum es falsch ist auszuwandern
    https://www.youtube.com/watch?v=fNaDb9D_ktg

    auch mich bewegt diese Frage immer wieder, erzeugen wir was wir uns vorstellen für die Zukunft, bzw. fördern wir die negativen Prophezeiungen? sollen wir uns „vorbereiten“ wie auch immer, oder nur den Tag genießen, im Augenblick leben. Ich empfinde diese zwei Pole als nicht immer einfach zu händelnden Widerspruch.

  2. Irmonen sagt:

    Empfehlung fürs Wochenende, Wahnsinnsfilm:
    Ein Bootcamp für Unternehmensberater läuft völlig aus dem Ruder, als die Insassen plötzlich einer echten Entführung zum Opfer fallen.
    https://www.zdf.de/filme/das-kleine-fernsehspiel/outside-the-box-100.html

  3. dieter e. sagt:

    @Irmonen
    Angst oder Liebe?

    Den Ansatz von Schrang finde ich sehr interessant.
    Für meinen Teil muss ich gestehen, dass viele Entscheidungen der letzten 10 Jahre angstgesteuert waren.
    So langsam komme ich aber davon weg.

    Nur mal als Beispiel:
    Ich habe in der Zeit, als ich diese und andere Webseiten entdeckt habe, gedacht dass ich mich und meine Familie finanziell irgendwie absichern sollte. Der große Knall stand ja unmittelbar bevor. Es war die Ruhe vor dem großen Sturm, und das Donnerwetter konnte man ja schon ahnen. Also habe ich in Edelmetalle investiert. Mittlerweile bin ich mir da gar nicht mehr so sicher, ob das die richtige Entscheidung war. Auch wenn alle „Propheten“ und „Experten“ das nach wie vor als langfristig richtig einschätzen.
    Es war für mich ein Angstinvest, und damit die falsche Motivation.
    Was hat sich denn in den Jahren geändert? Nichts! Es ist und bleibt das große Illusionstheater.

    Die Nachrichten vor 20 Jahren sind nämlich die gleichen wie heute:
    https://www.bild.de/politik/inland/ard-tagesschau/die-nachrichten-von-heute-klingen-ja-wie-damals-56383380.bild.html

    Noch was zur aktuellen Lage:
    Als Trump an die Macht kam, habe ich geschrieben, dass sich nichts ändern wird, weil sein Schwiegersohn mit im Spiel ist.
    Hatte ich recht? Das hat sich m.E. bestätigt.

    Und die Q-Jünger werden „an der Nase herumgeführt“. Das ist die ganz große Täuschung, die irgendwann in der ENT-Täuschung endet.

    LEBEN im Jetzt und Heute mit der Liebe als Motivation mit dem Blick auf die Ewigkeit ist die richtige Einstellung.

    Beste Grüße
    D.

  4. Irmonen sagt:

    unerträgliches, narzistisches Selengekotze eines Multimillionärs: M. Ötzil

    Wir sollten die Nationalmannschaften, die ja im Grunde in keinster Weise mehr National sind, außer dem Namen nach, einfach abschaffen, mitsammt den Spielen wie „Weltmeisterschaften“. Wir sollten sie einfach als Firmen wahrnehmen und dann spielt Firma Google gegen Firma Amazon etc. Dann ist doch das Problem „Rasse???simus“ erledigt und das Lügengebäude – Nationalmannschaft – geschlossen.

    Özil, kassiern und gut verdienen in einer „Nationalmannschaft, die Deutschland zumindest vertritt“ weigert er sich die Arbeitsbedingungen der „Identifikation“ zu erfüllen, wenigstens nach Außen, wie ein guter Staubsaugervertreter seine Firma. Da verweigert er auch das Singen der Nationalhymne. Ötzil weiß genau um die Showhaftigkeit des ganzen Fußball-„National“-Manschaftsgetues“, aber wenn er dann gerügt wird wegen Bewerung einer „Fremdfirma, Erdogan“ was im Business gar nicht geht!, dann wird gleich auf Moral, Opferstatus und Rassimus gemacht, die vebale Keule geschwungen. Welche Rasse denn??? Ausländerfeindlich? Türkenfeindlich?

    Dieser „Affäre“ kotzt mich an, gut dass mich Fußball nicht für nen Cent interessiert.

  5. Irmonen sagt:

    Nicht alles ist böse – heute eine sehr erfreuliche und bedeutsame Nachricht:

    Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute entschieden, dass der Einsatz von Gentechnik-Scheren wie CRISPR/Cas immer unter das Gentechnikrecht fällt – auch dann, wenn dabei kein fremdes Erbgut in Pflanzen oder Tiere eingefügt wird.
    https://www.keine-gentechnik.de/nachricht/33314/#gsc.tab=0

    wäre es der Industrie gelungen sich durchzusetzen, wäre absehbar so gut wie alles noch Naturgemäße, gentechnisch durchseucht.

  6. Elia sagt:

    @Irmonen

    Die „Özil“ Nummer-sollte eigentlich DER Mainstream Lückenfüller für das Sommerloch 2018 sein.Ein Fußballspieler mit türkischen Wurzeln,lässt sich mit Erdogan fotografieren-wenn interressiert das eigentlich noch in dieser Welt?Das geht jetzt schon seit über 2 Monaten-die sind doch wirklich irre-zur griechischen Flammenhölle gabs dagegen nicht mal ne Live Übertragung.Die Dürre,Trump und einige andere Dinge lassen „die Sache“ nicht wie gedacht funktionieren-eigentlich sollte das noch für den ganzen August TOP Thema sein-schätze ich.Kontrollierte Beschäftigung der Massen mit wirklich „Wichtigem“-es muss einiges los sein hinter den Kulissen-wenn sie schon solch eindeutige Nebelkerzen werfen.Özil-hat Millionen Gage-indirekt.

  7. Elia sagt:

    „Mutti“ hat Erdogan nach Berlin im Herbst nun eingeladen-die Systempresse wird sich ein stell Diche ein geben-beim Staatsempfang-und anschliessender PK.(Vorrausgesetzt Muttin ist noch im Amt).

    Özil-muss für das Trikofoto zurücktreten-und der Schwachsinn wird zur Staatsafffäre hochgeschrieben.Untergehende Systeme-werden immer auch zur FARCE.Diese Gesetzmäßigkeiten sind immer gleich.

  8. Irmonen sagt:

    Banken kassieren über Negativzinsen zig Millionenbeträge an Negativzinsen von unseren Zwangs-Sozialbeiträgen – fürs Nichts Tun.
    Das sind bitter hart erarbeitete Beiträge der arbeitenden Bevölkerung.
    Wie pervers ist das denn!!!

  9. Babs sagt:

    https://youtube.com/watch?v=gd2UmBXjGLQ zu 100 % glaube ich das zwar nicht, aber ich weiß, das viele der gemachten Angaben stimmen.

    ……. und France zum Vermittler zu bestellen dürfte wohl heißen, den Bock zum Gärtner zu machen.

  10. Elia sagt:

    Trump macht Angebot zum Treffen mit Irans Eliten.Falls es dazu kommen-dann ganz klar-der Teil der US. Eliten hinter Trump will-jetzt-ein neues Jalta-sie verhandeln auch mit den Taliban-die wollen aus der irren „Neocon Agenda“ nur noch raus-nur geordneter wie damals in Saigon.Hätte der Westen vor 20 Jahren so gedacht-und die immensen Summen seit damals,wären in zivile Strukturen geflossen-erneuerbare Energien,regenerative Landwirtschaft,THW,Berufsfeuerwehren incl. Löschflufzeugstaffeln,Krankenhäuser,echte Entwicklungshilfe etc.-anstatt in Angriffskriege und Militär…

  11. dieter e. sagt:

    Hat schon mal jemand von der „Better than Cash Alliance“ gehört?

    Die Doku „Welt ohne Geld“ von Hanspeter Michel zeigt eindringlich, wer hinter den Stichwortgebern der weltweiten Anti-Bargeld-Lobby steckt. Eine davon ist etwa die „Better than Cash Alliance“ in New York, die von Konzernen wie Visa oder Mastercard aber auch H&M, Unilever und Gap unterstützt wird.

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-geheimakte-otto-waalkes-tv-kolumne_id_9289542.html

  12. dieter e. sagt:

    Der Link ist etwas verwirrend. Mit Otto hat der Artikel nichts zu tun. 🙂

  13. Berg sagt:

    GEZ ? Nein Danke mit der Briefzurückmethode.

    https://youtu.be/i5truTcp24g

  14. Elia sagt:

    @R363

    Tolles Video.Der Westen fährt schon auf vier Felgen,Tank leer-und der Kühler explodiert gerade,bei der jetzigen Hitzewelle-Dürre auf der gesamten nördlichen Halbkugel.
    Man hat den Massen damals in Europa einen relativ hohen Lebensstandart-auf Pump-UND-durch Verarmung der Mittelschicht in USA und Kanada ermöglicht-um in der politischen Situation des kalten Krieges,damit die Massen des Ostblocks zu beeindrucken.Das wäre sowieso auch nicht endlos gegangen-der Westen hat den kalten Krieg nicht gewonnen-der Ostblock ist lediglich,als erstes implodiert.Jetzt implodiert der Westen-Live.Die „imperalistische/kapitalistische Konterrevolution“gegen NWO kommt aus USA selbst-zumindest der größte Teil davon.

  15. anju sagt:

    NATO is helping to fight terrorism every day

    https://www.youtube.com/watch?v=0vqruKwqi8s
    🤣

  16. R363 sagt:

    @Berg

    ja, Gorbatschow sagte damals beim Mauerfall: Auch Ihr, der Westen, werdet noch Euer Glasnost und Eure Perestroika erleben. Er wusste, dass beides „Systeme“ sind, die – der eine schneller, der andere langsamer – sein Ende finden werden.

    Vergleiche Glasnost mit dem Aufkommen der Truther / alternativen Medienszene.

    Perestroika hat viel mit der Revolution zu tun, die dann kommt, wenn die Menschen des Westens immer mehr abbauen und verarmen und deswegen keineswegs weniger arbeiten. Es reicht nicht mehr, dass nur noch einer arbeitet, aber bald reicht es auch nicht mehr dass 2 nur 2 Arbeiten haben.

    Wenn die Massen in diesem „glorreichen System des Westens“ in immer grösseren Umfang ÜBERFORDERUNG-sprobleme bekommen, dann Widertsand gegen dieses System leisten, zahlungsunfähig werden und in diesem Gespann VERFOGTE DES SYSTEMS, verstehen sie zunehmend, warum auf den Flughäfen der Reichen von Oben legitimierte Freifahrt mitsamt Schwarzgeld, Drogen, Waffen, Menschenhandel herrscht, aber auf jedem Bahnhof ein INDECT – Kamera-Überwachungsraster (Gesichtserkennung, IDfizierung) das den Aufenthaltsort jedes VERFOLGTEN auch dann ermitteln soll wenn er kein Smartphone bzw. Fitness-Handfessel = Wanze 4.0 an sich trägt.

    Das System argumentiert aus der Extreme: Sie bräuchten die Totalüberwachung des Subjektes (Bevölkerung) wegen der Schwerverbrecher, wegen der Terroristen, wegen der „Gefährder“. Das ist alles Heuchelei wie ich am Beispiel der freien Flughäfen bewiesen habe. Es geht um die VERFOLGTEN, jene die zunehmend zum Problem für das System werden. Die Verfolgten des Systems (und das bist Du insbesondere dann, wenn Du deren Reich 4.0 Zucht- und Ordnungsmuster ablehnst) müssen ziemlich geschickt und ohne zu grosses Aufsehen unter Kontrolle gehalten, in ein Formzwangsraster zurück geführt werden. Also zurück mit den „ausgerissenen Schafen“ in das Gatter 4.0.

    Als Verfolgte des Systems West, werden sie Euch als erstes an Euer Eigentum gehen, was ja in der alten Weltordnung (historisch) noch an das Subjekt gebunden ist. Daher überlege, welchen WEG Du gehen willst. Dir SELBST TREU bleiben, dann verschenke Dein Eigentum und wähle freiwillig den Weg der Armut: Amish 2.0. Oder laß Dich kompromitieren, von ihnen durch „DEIN“ Eigentum erpressen und unterwerfe Dich ihrer neuen Ordnung 4.0.

    Im ersten Fall wirst Du zwangsläufig zum Outsider, im ersten Fall zum Insider. Der Insider muß damit er IN SEIN kann, sich einer hochgradigen Schizophrenie unterwerfen. Das Beispiel Flughafenüberwachung hier und totale Bahnhofüberwachung dort, ist nur ein Beispiel „gelebter Schizophrenie innerhalb eines Insiderlebens“. Als Insider MUSST Du Dich letztendlich für die GELEBTE LÜGE entscheiden. Du MUSST für die Lüge bereit sein, sie verinnerlicht haben, SELBST LÜGE SEIN, Dein ICH verraten und kapituliert haben. Ein weiteres Schizophreniebeispiel wäre, dass z.B. in der Nachbarschaft ein Mädchen wegen Drogenkonsum drauf geht. Danach fliessen die Tränen in Strömen und überall Teddybären und Kerzen. Dass der Reiche mit dem freien Flughafen diese Drogen ins Land gebracht hat, das IST GUT. Dass das Mädchen gestorben ist, das IST SCHLECHT. Oder nehmen wir die GUTEN Terroristen und die BÖSEN Terroristen. Wann ist ein Terrorist GUT und wann ist er SCHLECHT. Nehmen wir die GUTEN NAZIs und die SCHLECHTEN NAZIs. Kämpfen in der Ukraine Ultra-NAZI-Kreise gegen die Russen, dann sind das DIE GUTEN NAZIs. Es sind ja UNSERE NAZIs. Diese hochgradig verinnerlichte und gelebte Schizophrenie gehört zum Leben eines Insiders. Wer sich dem entzieht, der wird unweigerlich zum Outsider mit weitreichenden Konsequenzen. Und er wird zum Verfolgten des Systems.

    Die Verfolgung jener, die sich der systemischen Lüge verweigern und der gewünschten Schizophrenie ein Absage erteilen, wird immer mehr zunehmen. Das Ende des einst grossen Reichs Westblock, jenes System des „freien Bürgers“ zeigt sich in dem „verfolgten Bürger“, aber mehr abstrakt und ganzheitlich betrachtet im Bürger, der zur Schizophrenie gezwungen werden soll. Die KIRCHE, die bzgl. „ICH GLAUBE“ dahinter steht, ist letztendlich der GLAUBE AN DIE LÜGE.

    George Orwell’s 1984 wird immer wieder in Kontext mit dem Televisor und der technischen Totalüberwachung gebracht. Dabei hat man den tieferen Teil, dass diese Diktatur der Zukunft die Menschen zum GLAUBE AN DIE LÜGE = GLAUBE AN DEN GROSSEN BRUDER zwingen wird, uns viel mehr zu sagen. In deren Diktatur 4.0, in dieser Diktatur der Virtualität, des SCH-EIN-S-EIN-S und der Fatamorgana, des WAHN-SINNs statt WAHR-SINNs werden wir dazu gezwungen zu glauben, dass 2 + 2 = 5 ist. Und diesen Punkt hat Orwell in einer großen Weitsicht schon damals erkannt und gut formuliert. Wer diesen Tiefgang seines Romans verstanden hat, der hat einfach mehr verstanden als das technische Überwachungsklimbim drumrum was die Oberflächlichen bis heute darin sehen. Er hat verstanden, dass das Regime auch eine Ideologie und Lehre im Kern hat und das ist in dieser Diktatur 4.0 in die wir gehen, DER KOLLEKTIVE GLAUBE AN TÄUSCHUNG UND LÜGE. Glaube heisst, die alten Zweifel an der Legitimität der Lüge abgelegt zu haben. Glaube in die Diktatur der Lüge (Weltordnung 4.0) heisst selbst zur Lüge geworden zu sein:

    https://www.youtube.com/watch?v=EHAuGA7gqFU

  17. Habnix sagt:

    @R363,

    sehr gut erklärt.

    Der Film der Vorleser, mit Kate Winslet, lässt auch im Tiefen erkennen, das selbst der Richter aus Lohnabhängigkeit entschieden hat.

  18. Irmonen sagt:

    Gedicht der Woche, passend zu diesem Sommer 2018

    von Kurt Tucholsky, geb. 9.1.1990
    Dreißig Grad

    Das ist die Zeit der dicken Sommerhitze
    Das Thermometer kocht, die Sonne strahlt
    Die gnädige Frau hats warm; ich Pleps ich schwitze
    im blauem Badehöschen, eindrucksvoll bemalt.

    Am hellen Strand läuft eine leichte Brise
    und legt sich wieder- nein das wird kein Wind.
    Jetzt ist August, da hatten wir die Krise,
    wie so die deutschen Sommerkrisen sind.

    Da hinten badet eine fette Dame.
    Es steigt das Meer wenn sie ins selbe tritt.
    Sag an, Sylphide, ist vielleicht dein Name
    Germania? Nehm ich dich als Sinnbild mit?

    Es rinnt der Sand. Da schleicht sich ein Vehikel –
    Wohl gar mit Butter?- übern Dünenkamm.
    Bei mir langts nur noch für den Leitartikel-
    Was kluges bring ich heut nicht mehr zusamm.

    Wie lang ists her, da war in diesen Wochen
    in angenehmer Wiese gar nichts los.
    Man hat nur faul den faulen Tang gerochen…
    Heut kommen Kunz und Hintze angekrochen-
    Du liebe Zeit wie bist du heiß und groß.

    WK I
    Ich habe mich dreieinhalb Jahre im Kriege gedrückt, wo ich nur konnte. (…) ich wandte viele Mittel an um nicht erschossen zu werden und um nicht zu schießen – nicht einmal die schlimmsten Mittel. Aber ich hätte alle, ohne jede Ausnahme alle angewandt, wenn man mich gezwungen hätte: keine Bestechung, keine andre strafbare Handlung hätt‘ ich verschmäht. Viele taten ebenso.

    Eines Tages bekam ich für den Marsch ein altes schweres Schießgewehr eingehändigt. Ein Gewehr? Und im Kriege? Nie, dachte ich mir. Und lehnte es an eine Hütte. Und ging weg. Das fiel sogar in unserm damaligen Verein auf. Ich weiß nicht mehr, wie ich die Sache rangiert habe – aber irgendwie glückte es. Und es ging auch ohne Gewehr.
    http://www.kurt-tucholsky.info/lebenslauf

  19. R363 sagt:

    #zu Begin einer totalen und vernetzten Bahnhofsüberwachung per KI (INDECT nimmt langsam konkret Gestalt an):

    https://netzpolitik.org/2018/berliner-ueberwachungsbahnhof-will-auffaelliges-verhalten-erkennen/

    Und noch ein Hinweis:

    Neue Geräte 4.0 müssen ja die 3 Grundforderung der 4. Weltordnung erfüllen, die da wären IDfiziert, smartifiziert und global vernetzt.

    Es bildet sich jetzt so raus, dass diese neuen Geräte zusätzlich OTA (over the air) im Rahmen eines Tarifs (neue Nutzwirtschaftsordnung statt Besitzwirtschaft) bzgl. ihrer Leistungsmerkmalen von (gesperrt / abgeschaltet bis gedrosselt bis volle Leistung) in Sekunden ohne Zutun des Nutzers eingestellt werden.

    Ich nenne jetzt noch keine Hersteller, die das bereits umgesetzt haben und bringe nur ein Beispiel: Man stelle sich eine billige 1 Euro Bohrmaschine vor und man macht einen Nutzungsvertrag wie bei einem Handytarif. Wenn man viel zahlt, dann geht die Bohrmaschine besonders stark, wenn man wenig zahlt, dann eben gedrosselt und wenn das mit der Abbuchung fehlschlägt, wird die Maschine OTA abgeschaltet bis gezahlt wurde.

    Der Hersteller baut also z.B. eine Maschine die alles drin hat, damit er preislich aber auch im unteren Segment grasen gehen kann, drosselt er über den Tarif. Die Drosselung selbst funktioniert wie gesagt per Telefonanruf und OTA (also per Funkbefehl). Der Kunde kauft die Maschine nicht mehr, sondern zahlt quasi die obligatorischen 1 Euro und danach das Abo. Ob der Nutzer der Maschine sie nutzt oder nicht, ist ja egal, zahlen tut er eine Monatsbasis eh.

    Im Augenblick arbeiten die Mehrheit dieser Geräte 4.0 noch heimlich hinter dem Rücken ihrer Besitzer nur im Monitoring-Betrieb. Bedeutet: Sie spionieren das Nutzungsverhalten aus und die Betreiber schauen erst einmal per Big-Data-Analyse, wie man morgen per aktiven OTA-Eingriff auf Tarifbasis den Kunden maximal ausschlachten kann. Der aktive Eingriff im Bezug auf das Leistungsniveau und dieses in Relation zur monatlichen bzw. einheitsbezogenen Zahlung haben derzeit noch nicht sehr viele umgesetzt. Jetzt mal von der Smartphone etc. Welt abgesehen, die ein ähnliches Modell ja schon die ganze Zeit erfolgreich nutzt.

    Stellt Euch ein Haushalt 4.0 Gerät vor, das als eine eindeutige ID hat, smart ist und mit dem Internet = Cloud vernetzt ist. Im Augenblick sammelt es erst einmal nur kräftig Daten über das Nutzerverhalten des Haus 4.0. Morgen bereits werden sie kommen und sukzessive die Leistungsdosis per Tarifzwang anpassen. Nebenbei werden sie von der grossartigen Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit schwärmen, denn man müsse ja jetzt nicht mehr ständig das Gerät wegwerfen und ein neues kaufen etc. Indirekt verraten sie damit natürlich, dass sie die ganze Zeit in der Besitzwirtschaftsordnung die Bürger verarscht haben mit kurzlebigen Produkten, welche die Müllberge haben endlos wachsen lassen nur um für das ständige ewige Wachstum zu sorgen. Und dass es wie man jetzt sieht, ja gar nicht so schwer ist langlebigere Produkte zu produzieren, wenn der Reibach darum stimmt.

    Was besonders wichtig an diesem Aspekt ist: Der Bürger ist nicht mehr Herr seiner Maschine, sondern die Maschine wird von einem anderen ferngesteuert auf das eingestellt was der will bis hin zur Abschaltung. Es werden jetzt im Rahmen 4.0 Migration immer mehr Geräte und Maschinen diese Art von Funktionslogik (man nennt es auch die Serviceorientierung) erhalten.

    Man vergleiche den 3-Strike mit dieser Funktionsmanipuliaton OTA und überlege sich, was das eine mit dem anderen zu tun haben könnte. Also was ich sagte bzgl. Weltkrieg 4.0 ist der Krieg der KI gegen jeden einzelnen Bürger ganz individuell per persönliche Sanktionen und Subventionen. Das Dimmen der Leistung eines Gerätes 4.0 ist ein wesentlicher Teil den Bürgern ganz individuell das zu geben was sie verdient haben als entweder systemtreue Untertanen oder als Aufsässige. In dieser Form wird die Diktatur 4.0 in die wir gehen eigentlich jeden Menschen gefügig machen.

  20. Irmonen sagt:

    @ R363
    Und was ist mit dem Austausch und dem Entsorgen der Geräte, die werden dann keine 30Jahre mehr halten oder länger wie meine familiär ererbte uralte Bohrmaschine die noch tadellos funktioniert.
    Und nicht zuletzt die Vernichtung von gebrauchsfähiger Ware…..
    Neben Amazon und sonstiger Handel der Waren vernichtet, ist aber auch der Kunde in hohem Maße beteiligt. Geräte mal „kurz ausleihen“ und dann als Retoure zurücksenden…..
    und auch die staatliche Vorgaben sind Teil des Irrsinnes…
    copy:
    Das Gebot der Wirtschaftlichkeit steht dabei im Vordergrund. Es gibt aber auch rechtliche Regelungen, die Händlern keine andere Wahl lassen, als Artikel zu entsorgen. 
     Der Endkunde, der als Teil der Konsumgesellschaft Produkte zurücksendet, obwohl sie in Gebrauch waren, ist Teil dieses Zyklus.
    https://t3n.de/news/amazon-vernichtet-retouren-neuwaren-1086628/

    Das Ganze ist doch, auch, wenn minimiert, in supermini Elektronikteile, doch bezüglich der Vernetzungslogistik und der Big-Data Verarbeitung ein gigantischer Ressourcen und Energieverbrauch. Aber dann die CO2 Terrorschiene fahren….

  21. Irmonen sagt:

    @ -r363
    Man vergleiche den 3-Strike mit dieser Funktionsmanipuliaton OTA und überlege sich, was das eine mit dem anderen zu tun haben könnte. Also was ich sagte bzgl. Weltkrieg 4.0 ist der Krieg der KI gegen jeden einzelnen Bürger ganz individuell per persönliche Sanktionen und Subventionen. …..

    Man denke dabei auch an die Social Credit Points“ wie sie China gerade einführt. Da ist dann zusammengenommen, mit 4.0 Welt und chinesischer sozialer Kontrolle, die Welt „perfekt“ – aber seelisch tot.

  22. Irmonen sagt:

    Hahaha – oder lieber weinen?

    Hat die USA und ihre Herrscher inclusiv Konzernmafia mal wieder den Schwarzen Peter nach Europa und exklusive Old Germany exportiert, ala Wertpapierbetrug der letzten großen Krise (diese AAA Schrotpapiere mit den Schuldentitel)

    Bayer: Todesurteil für die Aktie?
    von Nachrichten-Fabrik.de, 13.08.2018, 18:46 Uhr
    Aktien Bayer Finanzen Gesellschaft Monsanto
    Es ist heute das beherrschende Thema bei den Aktionären von Bayer (ISIN: DE000BAY0017) und Monsanto: Das Urteil eines US-Gerichts vom 10. August, das einem Kläger fast 290 Millionen US-Dollar Schmerzensgeld zusprach, nachdem Monsanto wohl die krebserregende Wirkung von Glyphosat nicht expliziert deklariert haben soll. Anleger sind in heller Aufregung. Denn etwa weitere 5.000 ähnlich gelagerte Klagen sind allein in den USA anhängig. Was das für Bayer und Monsanto bedeuten könnte, wenn das aktuelle Urteil Schule macht, kann man sich schnell ausrechnen. Es geht um Milliardeneinbußen bei den beiden Großkonzernen. Und bei Bayer geht es aktuell sogar schon um eine mögliche Aktienkurs-Baisse!

    Ein Schelm wer böse denkt – hat da niemand bei Bayer vor der Monsanto Übernahme Kenntnis von laufenden Klagen und drohenden Schadenersatzfolgen gewußt??? Das kann in die 1.450.000.xxx.xxx
    (in Worten einemillionvierhunderfünfzigtausend Millionen…..1.450.000.000.000 sprich eintausendvierhundertundfünfzig Billionen????????????????)

    Ausserdem pervers, alle sind wir von dem Agent Orange/Round Up geschädigt und für einen dann 290 Millionen das ist obszön!

    Und nicht vergessen – toooooo big to fail, da haftet dann der Deutsche mit allem Drum und Dran an Besitz und Vermögen.

  23. Elia sagt:

    @Irmonen
    Es gibt-immer-eine zweite Agenda.

    -60 Mrd. Kaufpreis für Monsanto-mit dem Geld kann man sich z.B. die Filetstücke von Bayer sichern-falls der Konzern „zufälligerweise“ nun zerschlagen wird
    -Konkurrenz in Europa vernichtet/geschwächt
    -Schwarzer Peter für Klagen-an Bayer technisch/juristisch durchgereicht
    -sich durch Insidergeschäfte woanders inzwischen schon neu eingekauft/aufgestellt

    Fazit:Angelsächsische „Operation Bayer“ läuft voll nach Plan.
    (für welche Reederei die aktuellen Kapitäne von Bayer wohl wirklich arbeiten/fahren?-es dürften-indiskret-einige goldene Fallschirme zugesichert worden sein,ist ja auch nen nicht alltägliches Manöver-und riskant allemal.)

  24. R363 sagt:

    #Ebay Kontolöschung / Datenlöschung

    Ebay verweigert sich mit Händen und Füssen sowohl Auskunft über die Daten der Clienten zu geben, als auch diese zu löschen. Es ist unfassbar was ich da für eine Auseinandersetzung mit denen gerade habe. Denen sind neue Gesetze wie DSGVO aber so was von schei…egal! Man glaubt es nicht.

    Hat jemand von Euch auch ähnliche Erfahrungen mit anderen US-Internet-Giganten gesammelt die sich nicht an die DSGVO halten wollen und dafür ganz offen Rechtsbruch in Kauf nehmen?

    Es ist für mich nebenbei hochinteressant zu beobachten was für Kunststücke die vollbringen um sich durchzulavieren. Also neben klassischer „Aussitzstrategie“ das „Umdefinieren meines Beschwerdegrundes“, „pseudorichtige Textkonserven“ usw.

    Man sollte sich als Kunde und Nutzer von US-Internet-Plattformen fragen: Was für einen ungeheuren Wert müssen diese Daten haben, dass ein einzelner Client der fordert, sie mögen gelöscht werden (also nicht billig nur visible = false flag setzen), so ein Aufwand betrieben wird.

    Macht Euch selbst Gedanken darüber was mit Euren Daten im Internet wirklich geschieht wenn eine solche scheinbar so kleine Forderung so krass abgeht! Sie sammeln Eure Daten als globale Big-Data um ihre immer weiter entwickelte „KI Waffe“ drüber laufen zu lassen um von jedem Bürger entsprechende Profile zu erstellen.

    Denkt an mein Beispiel das ich damals hier auf IKN brachte: Warum haben die Biologen ein Problem den Luchs
    in Deutschland wieder heimisch zu machen? Die Biologen sagen, weil er 100 Jahre brauchen wird um zu kapieren, dass ein Auto ein größeres Raubtier als er ist.

    Übertragt diesen evolutorischen Zusammenhang auf den Menschen und die KI, welche das Raubtier = „die Waffe“ über ihm ist. Der Mensch wird Jahrzehnte brauchen um zu kapieren, dass die KI ein Raubtier über ihm ist. Er meint durch seinen historisch-evolutorischen Verlauf genauso wie der Luchs er würde an der Spitze der Pyramide stehen. Diesen Irrtum kann der Mensch genausowenig wie der Luchs mit Vernunft auflösen. Er muß erst einen Jahrzehnte dauernden leidvollen Lernprozess durchmachen um das zu kapieren. Und diese mangelnde Erkenntnis wird Milliarden Tote zur Folge haben. Aber das ist ja den Eliten mit der Reduktion der Bevölkerung nicht ganz unerwünscht. Die KI ist in IHRER Welt 4.0 das Raubtier was die Welt zum Guten regulieren wird. SEINE Heilsversprechen sind so falsch wie die eines anderen uns gut bekannten Diktators.

  25. Irmonen sagt:

    @ R363 ein schöner guter Morgen, hier ist heute Feiertag, „Maria Himmelfahrt“…..

    Ebay verweigert sich mit Händen und Füssen sowohl Auskunft über die Daten der Clienten zu geben,….

    Aus diesem Grunde habe ich, obwohl anders angedacht entschieden(nach einem VHS Kurs wie man bei Ebay einsteigt), nicht bei Ebay mitzuwirken weder als Käufer noch als Verkäufer. Meine Verkäufe kann ich bei einem kleinen IT Laden vor Ort professionell abwickeln lassen, da fördere ich zudem kleinere selbständige Existenzen.

    und hier noch ein schönes Beispiel wie man sich die schöööne neue Arbeitswelt gaaanz schöööön reden kann – und in Wahrheit ist man aber wurzellos, haltlos, immer am Limit laufend…..

    copy
    Die eigene Begeisterung werde in Feedback-Runden (Retro) kommentiert und bewertet,  …..
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Missing-Link-Agil-leben-im-digitalen-Kapitalismus-Teil-1-Der-neue-alte-Geist-des-Kapitalismus-4133676.html?seite=all

  26. Elia sagt:

    Erdogans Türkei wird von US Amerika ökonomisch sturmreif geschossen-der Sultan soll wieder zurück an die Leine.(USA und Russlands gemeinsame Leine?)Wenn die Türkei ökonomisch implodiert,geht zumindest die Eurozone automatisch mit hoch-denn die EU Großbanken stehen voll mit drin.Die Frage ist nur,ob der Sultan freiwillig den Zünder jetzt spielt-oder gegen seinen Willen dazu „auserkoren“ wurde.In dieser Welt ist jetzt beides theoretisch möglich.

  27. Husky sagt:

    Rundfunkbeitragsservice setzt Urteil anders um als es das BVerfG vorsieht:

    Das Antragsformular, mit dem die Befreiung für die Zweitwohnung beantragt werden kann, stellt darauf ab, dass der Antragsteller auch bei der Erstwohnung derjenige ist, der beim Beitragsservice als Beitragszahler für die Erstwohnung angemeldet ist. Das widerspricht sowohl dem Urteil (s. dort Rz 106 bis 110) als auch dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.

    In § 2 des Rundfunkbeitragsstaatsvertrages heißt es: „Im privaten Bereich ist für jede Wohnung von deren Inhaber (Beitragsschuldner) ein Rundfunkbeitrag zu entrichten. Inhaber einer Wohnung ist jede volljährige Person, die die Wohnung selbst bewohnt. Als Inhaber wird jede Person vermutet, die dort nach dem Melderecht gemeldet ist oder im Mietvertrag für die Wohnung als Mieter genannt ist. Mehrere Beitragsschuldner haften als Gesamtschuldner…“. Danach ist es egal, welche der dort gemeldeten Personen beim Mehrpersonenhaushalt den Beitrag zahlt. An der Eigenschaft, die Wohnung (und nicht wie früher die Person) als Grundlage des Beitrags zu nehmen, hat das Gericht nicht gerüttelt.

    Beispiel: Der volljährige Sohn ist Mieter einer auswärtigen Zweitwohnung, für die er auch Zweitwohnungssteuer zahlt. Sein Erstwohnsitz ist der gemeinsame Haushalt der elterlichen Wohnung, für die seine Mutter den Beitrag zahlt. Nach dem Urteil wäre die Zweitwohnung befreit. Das Antragsformular sieht aber vor, dass der Inhaber der Zweitwohnung auch der Beitragszahler der Erstwohnung sein muss.

    Da ist doch neuer Streit voraus zu sehen. Was soll dieser Quatsch vom Beitragsservice? Neue Abzocke bis zum nächsten Urteil?

  28. Babs sagt:

    @Husky,

    allein schon das man eine Befreiung für die Zweitwohnung beantragen muss ist ja schon bedenklich. Normal müßte ein Widerspruch gegen einen Bescheid reichen. Diesem Widerspruch kann man ja die Rechnung für die Erstwohnung beifügen. Ebenso sehe ich das für H-4 od. Sozialhilfeempfänger. Dieser Behörde den Entscheid zu überlassen, ob jemand zahlen muss oder nicht ist schon einer der ersten Fehler des Gesetzgebers.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM